Genf-Hüter Mayer am Dienstag gesperrt

Robert Mayer ist von NL-Einzelrichter Reto Steinmann für ein Spiel gesperrt worden. Grund für die Strafe ist ein Faustschlag des Genfer Torhüters gegen Lugano-Stürmer Brett McLean im 1. Spiel des Playoff-Viertelfinals vom Samstag.

Genf-Goalie Robert Mayer.

Bildlegende: Am Dienstag nur Zuschauer Genf-Goalie Robert Mayer. Keystone

Rund zweieinhalb Minuten vor Spielende ereignete sich die verhängnisvolle Szene in der Resega. Trotz 3:2-Führung seiner Mannschaft liess sich Genf-Goalie Robert Mayer zu einer unüberlegten Aktion hinreissen und setzte zu einem Faustschlag gegen Luganos Brett Mc Lean an. Im 1. Spiel der Playoff-Viertelfinalserie nur als Zweiminutenstrafe geahndet, setzt es für Mayer nun eine Sperre für das zweite Spiel am Dienstag ab.

Mayers Platz im Servette-Tor wird beim Heimspiel in Genf der 18-jährige Gauthier Descloux übernehmen.

Video «Eishockey: Playoffs, Lugano - Genf» abspielen

Playoff-Spiel 1 zwischen Lugano und Genf

3:30 min, vom 1.3.2015