Gottérons Kampf mit Ausfällen und Umstellungen

Erstmals in den Playoffs war Fribourg-Trainer Hans Kossmann zu Umstellungen gezwungen. Die Automatismen stimmten am Dienstag in Zürich in den neuen Linien noch nicht. Die Zeit zur Neuorientierung allerdings fehlt.

Video «Die Ausfälle von Dubé und Abplanalp» abspielen

Die Ausfälle von Dubé und Abplanalp

0:45 min, vom 27.3.2013

Topskorer Andrej Bykow, Verteidigungsminister Shawn Heins, Routinier Tristan Vauclair – die Liste der Abwesenden bei Fribourg war am Dienstag im Hallenstadion im Playoff-Halbfinalspiel 4 gegen die ZSC Lions prominent. Dass während des Spiels Christian Dubé und Marc Abplanalp ebenfalls ausfielen, machte die Situation für Gottéron nicht eben angenehmer.

Natürlich ist jeder dieser Spieler ein Verlust. Noch schwerer als die einzelnen Absenzen fiel jedoch ins Gewicht, dass Fribourg seine eingespielten Linien umstellen musste. Im Schweizer Paradeblock mit Julien Sprunger und Benjamin Plüss fehlte mit Center Bykow der entscheidende Spieler, in der zweiten Linie mit Dubé ebenfalls. Und Heins ist für Fribourg seit Jahren ein beständiger Wert.

«Da ist einiges durcheinander geraten»

«Das tut weh. Das sind wichtige Spieler, die man nicht einfach so ersetzen kann», resümierte Fribourg-Flügel Sandro Brügger. Dass der 21-Jährige die Ursache für die Niederlage nicht primär bei den Ausfällen suchen wollte, ehrt Brügger. «Es ist schon speziell, plötzlich neben anderen Leuten zu spielen», musste aber auch der Ur-Fribourger eingestehen.

Auch Trainer Hans Kossmann wusste, dass die Umstellungen grossen Einfluss auf das Spiel seiner Mannschaft hatten. «Da ist einiges durcheinander geraten», sagte der Coach. «Wir haben nun am Mittwoch Zeit, uns an die neue Situation und die Änderungen zu gewöhnen.»

Wenig Zeit, viel Arbeit

Diese Zeit muss Gottéron nutzen. Wie in den Playoffs üblich wurden Bykow, Heins und Vauclair als krank gemeldet. Eine Verletzung liegt aber wohl bei jedem Spieler näher an der Wahrheit. Ein Einsatz am Donnerstag scheint bei diesem Trio ungewiss. Dubé und Abplanalp werden definitiv ausfallen. Keine guten Aussichten für den vierten Erfolg gegen erstarkte Lions.