HC Lugano gewinnt Klassiker gegen Bern

Der HC Lugano bleibt als einziges NLA-Team ungeschlagen. Die Tessiner gewannen ein hochklassiges Spiel gegen den SC Bern mit 3:2 im Penaltyschiessen.

Video «Eishockey: Lugano-Bern» abspielen

Spielbericht Lugano - Bern

4:33 min, aus sportaktuell vom 19.9.2014

18 Penaltys wurden in der Resega bis zur Entscheidung benötigt. Linus Klasen (2x) und Fredrik Pettersson trafen im Shootout für den Heimklub, beim SC Bern waren nur Byron Ritchie und Bud Holloway erfolgreich.

Petterson befindet sich in Hochform: Der Schwede, der bereits bei 5 Saisontreffern steht, hatte schon im Penaltyschiessen gegen Genf für die Entscheidung gesorgt.

Rasantes Spiel

Nach 65 intensiven Minuten hatte es gerechterweise unentschieden gestanden. Brett McLean hatte Lugano nach 23 Minuten in Führung gebracht. Im 1. Tessiner Powerplay - der Ex-Luganesi Thomas Rüfenacht sass auf der Strafbank - benötigte er nur 12 Sekunden für seinen Treffer.

2 SCB-Tore in 16 Sekunden

Bern schaffte binnen 16 Sekunden die Wende. Chuck Kobasew und Marc Reichert trafen in der 34. Minute. Ilari Filppula - auch er im Überzahlspiel - rettete das Team von Patrick Fischer in die Verlängerung (48.).

Für den SC Bern endete auch die zweite Reise ins Tessin mit einer Niederlage im Penaltyschiessen. Zum Saisonstart hatte das Team von Trainer Guy Boucher in Ambri mit 3:4 n.P. verloren.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 19.9.14, 22:20 Uhr