HCD nach Heimsieg gegen Genf neuer Leader

Davos hat nach einem 5:1-Heimsieg gegen Spengler-Cup-Sieger Genf die Tabellenführung von Bern übernommen. Derweil kamen die Kloten Flyers bei Rapperswil-Jona in extremis zum ersten Sieg unter Trainer Sean Simpson.

Video «Eishockey: NLA, Davos - Genf» abspielen

Zusammenfassung Davos - Genf

5:55 min, aus sportpanorama vom 4.1.2015

«Wir sollten unsere Heimspiele nach Davos verlegen», hatte Genf-Coach Chris McSorley nach der erfolgreichen Titelverteidigung beim Spengler Cup gescherzt. Doch beim ersten Genfer Einsatz im neuen Jahr zeigte der HCD, wer in der Vaillant-Arena das Sagen hat.

Zwar waren die Calvinstädter gut ins Duell der beiden Spengler-Cup-Teilnehmer gestartet und dank Timothy Kast nach 24 Minuten in Führung gegangen. Aber nur 80 Sekunden später konnte Dick Axelsson, der im Slot freistehend an den Puck kam, das Skore ausgleichen.

Goalie Schwendener von Stamm-Klub gefordert

Ab diesem Zeitpunkt stand Keeper Janick Schwendener vermehrt im Fokus. Der Goalie des HCD, der seit Ende November an Genf ausgeliehen ist und auf dem Weg zum Spengler-Cup-Sieg stark aufspielte, zeigte eine gute Partie. Doch nach 32 Minuten wurde er ein 2. Mal bezwungen: Nachdem Schwendener den Puck nicht hatte blockieren können, brachte Samuel Walser Davos erstmals in Führung.

In der Folge machte das Team von Arno Del Curto immer mehr Druck und konnte die Führung ausbauen. In der 35. Minute traf Grégory Hofmann mit einem platzierten Schuss in die linke Ecke zum 3:1, kurz darauf schoss Marcus Paulsson nach einem Abpraller an der Bande das 4:1. Für den Schlusspunkt sorgte Grégory Sciaroni (57.).

Davos löst den SCB als Leader ab

Dank dem 1. Sieg im neuen Jahr übernahmen die Bündner die Tabellenspitze vom SCB. Der HCD führt die Rangliste nun mit 72 Zählern einen Punkt vor Bern an, die punktgleichen ZSC Lions folgen auf Rang 3.

Video «Eishockey: NLA, Lakers - Kloten» abspielen

Zusammenfassung Lakers - Kloten

5:47 min, aus sportpanorama vom 4.1.2015

Erster Sieg für Kloten unter Simpson

In Rapperswil-Jona kamen die Kloten Flyers im 4. Spiel unter Neo-Coach Sean Simpson zum 1. Sieg. Die Zürcher Unterländer erzitterten sich beim Liga-Schlusslicht ein 3:2. Nachdem die «Flieger» bis zur 54. Minute 2:0 geführt hatten, brachten Nicklas Danielsson und Niklas Persson die St. Galler mit 2 Toren innert 22 Sekunden zurück ins Spiel. Doch Simon Bodenmann sicherte Kloten mit dem 3:2 55 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit doch noch 3 Punkte.

Für die Flyers war es der 1. Sieg nach 3 Niederlagen de suite; die Lakers warten nunmehr seit 4 Partien auf einen Erfolg. In der Tabelle näherten sich die neunplatzierten Klotener den achtplatzierten Bielern bis auf 4 Zähler.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 4.1.15, 18:15 Uhr