Holden für 8 Spiele gesperrt

Zug-Stürmer Josh Holden ist für seinen Check gegen den Kopf von Luganos Julien Vauclair für 8 Spiele gesperrt worden.

Video «Acht Spielsperren für Holden» abspielen

Acht Spielsperren für Holden («tagesschau»)

0:42 min, aus Tagesschau am Mittag vom 8.10.2013

Holden hatte am letzten Samstag beim 5:3-Sieg in Lugano Vauclair auf offenem Eis mit der Schulter gegen den Kopf gecheckt.

Vauclair musste das Eis darauf mit Verdacht auf Hirnerschütterung verlassen, Holden erhielt eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Am Sonntag leitete die Liga ein Verfahren gegen den 35-jährigen Kanadier ein.

Holden ein Wiederholungstäter

Nun hat Oliver Krüger, der Stellvertreter von Nationalliga-Einzelrichter Reto Steinmann, entschieden: Holden wird für 8 Partien gesperrt und muss zusätzlich 2000 Franken Busse bezahlen.

«Der Check ist völlig unötig gewesen und in dieser Art der Ausführung besonders verwerflich», begründet Krüger sein Urteil. Holden habe eine Verletzung Vauclairs in Kauf genommen.

Der EV Zug kann gegen das Urteil Rekurs einlegen, eine aufschiebende Wirkung gibt es aber nicht.

Video «Josh Holdens Check» abspielen

2011: Holdens Check gegen Dubé

0:24 min, aus sportaktuell vom 9.9.2011

Schon 2011 lange gesperrt

Bereits 2011 musste Holden 8 Spiele aussetzen. Damals hatte er Fribourgs Christian Dubé gegen den Kopf gecheckt. Insgesamt ist es das 5. Mal, dass die Liga Holden für mehrere Matches aus dem Verkehr zieht.

Übersicht NLA