Zum Inhalt springen

National League Kloten gleicht in Davos aus

Die Kloten Flyers haben in der Playoff-Viertelfinalserie gegen Davos auf 2:2 ausgleichen können. Die Zürcher Unterländer siegten im Landwassertal 3:0.

Legende: Video Highlights Davos - Kloten («sportlive») abspielen. Laufzeit 5:19 Minuten.
Vom 18.03.2014.

In einer lange offenen Partie sorgte Eric Blum in der 55. Minute für die Entscheidung. Der Nati-Verteidiger netzte nach einem Zuspiel von Romano Lemm zum 3:0 ein und erzielte erstmals seit 9 Spielen wieder einen Treffer.

Müller mit zweitem Saison-Shutout

Nach einem ausgeglichenen Startdrittel mit je 2 Strafen auf beiden Seiten dauerte es bis zur 16. Minute, ehe die Gäste erstmals vom Powerplay profitieren konnten. 8 Sekunden vor Ablauf der Strafe verwertete Matthias Bieber ein perfektes Zuspiel von Josh Hennessy, der den verletzten Peter Mueller ersetzte, quer durch den Slot zum 1:0 für die Flyers.

Im Mittelabschnitt drückte der HCD, der in dieser Playoff-Serie zu Hause erstmals in Rücklage geriet, zeitweise vehement auf den Ausgleich. Immer wieder scheiterten die Davoser aber am glänzend agierenden Jonas Müller, der bei Kloten für den gesperrten Martin Gerber zwischen den Pfosten stand.

In der 33. Minute scheiterte Dario Bürgler, der alleine aufs Klotener Tor zog, ebenso am Klotener Torhüter wie Ville Koistinen in der 37. Minute von der blauen Linie. Für Müller, der erstmals in den NLA-Playoffs von Anfang an zum Einsatz kam, war es der 2. Shutout der Saison.

Bühler mit erstem Saisontreffer

In der 47. Minute sorgte Cyrill Bühler dann für die Vorentscheidung aus Klotener Sicht. Nach seinem Schuss auf Leonardo Genoni profitierte der 30-jährige vom Abpraller und traf zum 2:0. Für Bühler war es nach seiner Rückkehr von den ZSC Lions der erste Saisontreffer im Dress der Flyers.

6 Minuten vor Schluss gelang Dino Wieser nach einem Schuss aus der Drehung der vermeintliche Anschlusstreffer. Nach kurzem Videostudium war jedoch klar, dass die Scheibe die Linie nicht vollständig überquert hatte.

Legende: Video Stimmen zum Spiel Davos-Kloten («sportlive») abspielen. Laufzeit 2:18 Minuten.
Vom 18.03.2014.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Am Donnerstag sehen Sie die 5. Playoff-Partie zwischen Genf-Servette und Lugano ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und im Livestream. Die Partie zwischen den ZSC Lions und Lausanne können Sie auf RTS deux und im Livestream mitverfolgen. Radio SRF 3 schaltet sich bei allen 3 Begegnungen live dazu.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Roesti, Thun
    Ohne Von Arx und Ambühl ist der HCD 2014 eine überaus durchschnittliche NLA Equipe, mit viel Willen, aber ohne überdurchschnittlich viel Talent. Mit einer 2:1 Führung im Rücken zuhause 0:3 zu verlieren, gegen ein gutes aber nicht tolles Kloten, das ist enttäuschend. Arno würde gut daran tun, mal ein bisschen Geld in gute Schweizer zu investieren, sonst wird das auch in den nächsten Jahren schwierig. Insbesondere von der blauen Linie fabriziert der HCD keine Torgefahr.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Eishockeyfan, Winterthur
      ... Deshalb kommt ja nächstes jahr du bois von kloten. Und letztes jahr war ambühl sowieso noch nicht dabei... Es war ein spannendes spiel und ich freue mich auf jedes weitere, welches der cl auf sf zwei vorgezogen wird! Eishockey hat schlicht mehr spannung als im fussball.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen