Kloten unterliegt den Tigers

Die Kloten Flyers sind mit einer Shootout-Niederlage gegen die SCL Tigers ins Playout gestartet. Alain Miéville führte Ambri zum Sieg über die Rapperwil Jona Lakers.

Langnau-Stürmer Pascal Pelletier sorgte mit dem 10. Penalty für das 4:3 gegen die Kloten Flyers und damit das 1:0 in der Playout-Serie. Die 9 Schützen davor waren an den Keepern Thomas Bäumle (SCL) und Ronnie Rüeger (Kloten) gescheitert.

Dass die Flyers im heimischen Schluefweg überhaupt ins Penaltyschiessen kamen, hatten sie ihrem Captain zu verdanken. Victor Stancescu erzielte 193 Sekunden vor der 3. Sirene den 3:3-Ausgleich.

Der Sieg der Gäste aus dem Emmental war nicht gestohlen. Die Tigers führten dank Treffern durch Arnaud Jacquemet, Christian Moser und einem Klotener Eigentor mit 2:0 und 3:1 und besassen auch in der Overtime einige gute Konterchancen.

Ambri gewinnt dank Miéville

Ambri bezwang die Lakers mit 4:2. Herausragend im Leventiner Ensemble war Alain Miéville. Der Stürmer war an allen 4 Ambri-Toren beteiligt, die Treffer zum 1:0 und 3:1 erzielte er selbst.