Kwiatkowski und Hamill müssen Gottéron verlassen

Für die Kanadier Joel Kwiatkowski und Zach Hamill ist die Zeit in den Reihen von Fribourg-Gottéron zu Ende. Der Klub plant ohne die beiden Akteure.

Freiburgs Joel Kwiatkowski.

Bildlegende: Schon länger auf dem Abstellgleis Freiburgs Joel Kwiatkowski «flüchtet» nach Schweden. EQ Images

Im Fall von Joel Kwiatkowski war bereits länger klar, dass er Freiburg trotz eines noch ein Jahr laufenden Kontrakts verlassen muss. Der 38-Jährige, der in der aktuellen Saison noch keine Partie bestritten hat, wechselt per sofort in die schwedische SHL zu Modo Hockey.

Auch für seinen kanadischen Landsmann Zach Hamill ist das Engagement bei den Saanestädtern beendet. Hamill war als Ersatz für den verletzten Greg Mauldin verpflichtet worden, der nun wieder fit ist. Der 27-Jährige hatte vor seinem letzten Spiel am Samstagabend in Lugano in acht Spielen fünf Tore und zwei Assists erzielt.