Lakers legen dank Overtime-Sieg vor

Die Rapperswil-Jona Lakers haben im Playout-Final gegen die SCL Tigers erstmals zuhause gewonnen. Stefan Hürlimann schoss die St. Galler in der Verlängerung zum 4:3-Erfolg. Damit führen sie in der Serie nun mit 2:1.

Video «Eishockey: Lakers - SCL Tigers» abspielen

Spiel 3: Lakers - SCL Tigers

4:18 min, vom 23.3.2013

Auch im 3. Duell zwischen den Rapperswil-Jona Lakers und den SCL Tigers entschieden am Ende Nuancen über Erfolg und Niederlage. Nach der Niederlage im Penaltyschiessen zum Auftakt und dem knappen 4:3-Auswärtserfolg setzten sich die St. Galler nun in der Overtime durch.

Stefan Hürlimann erzielte für die Gastgeber nach 64:07 Minuten auf  Zuspiel von Antonio Rizzello mittels gekonntem Handgelenkschuss den goldenen Treffer zum 4:3-Sieg.

Erneuter Lakers-Doppelschlag

Wie bereits in Spiel 2 hatten die Langnauer zuvor einen Doppelschlag kassiert. Nach dem Führungstreffer von Claudio Moggi (9.) brachten Adrian Wichser und Rizzello die Lakers binnen 31 Sekunden noch im 1. Abschnitt zum 1. Mal in Front.

Doch die Tigers fanden auch nach dem 1:3 durch Hürlimann (26.) ins Spiel zurück. Erneut Claudio Moggi und Lukas Haas stellten im Mitteldrittel auf 3:3. Im letzten Abschnitt standen die Gäste dem Sieg sogar näher: Pascal Pelletier traf 2 Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit nur den Pfosten. Es folgte die Overtime, in der die Gastgeber die Oberhand behielten.

Premiere in den Playouts

Nach 3 Niederlagen in der Verlängerung oder im Penaltyschiessen konnten die Lakers damit erstmals in den Playouts in der «Überzeit» gewinnen. Sie führen in der Serie gegen Langanu, in der erstmals ein Heimteam siegen konnte, nun mit 2:1.