Lakers zeigen gute Moral und gleichen aus

Die Rapperswil-Jona Lakers haben Ambri-Piotta in Spiel 2 des Playout-Finals 3:2 besiegt und in der Best-of-7-Serie zum 1:1 ausgeglichen. Die Gastgeber zeigten eine gute Moral und entschieden die Partie in der 51. Minute zu ihren Gunsten.

Video «Eishockey: Playout, Lakers - Ambri» abspielen

Ausgleich für Lakers dank Ex-Ambri-Akteur

3:34 min, vom 19.3.2015

Das entscheidende 3:2 erzielte in der 51. Minute ausgerechnet Marco Pedretti, der auf diese Saison hin von Ambri zu den Lakers gewechselt war. Der 23-Jährige erwischte Sandro Zurkirchen mit einem Schuss über die Schulter.

Zuvor hatten die Rapperswiler zweimal einen Rückstand aufgeholt. Nach genau 28 Minuten traf Nicklas Danielsson im Powerplay, nachdem der Tessiner Verteidiger Alain Birbaum einen Schuss von Derrick Walser mit dem Körper auf den Stock des schwedischen PostFinance-Topskorers abgelenkt hatte.

Starke Powerplays im Abstiegskampf

In der 36. Minute lenkte Stefan Hürlimann einen Schuss von Sven Ryser zum erneuten Ausgleich ab - 68 Sekunden zuvor war Daniel Steiner mit einem Mann mehr das 2:1 gelungen. Damit wurden fünf der bisherigen acht Tore in dieser Serie im Powerplay geschossen.

Die Lakers waren entschlossener ins Spiel gestartet, dennoch gerieten sie in der 7. Minute in Rückstand. Ambris Amerikaner Keith Aucoin liess den Rapperswiler Verteidiger Joel Fröhlicher uralt aussehen und erzielte seinen ersten Treffer seit dem 12. Dezember.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 19.03.2015, 20:00 Uhr