Marha und Sykora verlassen Davos - Lindgren kommt

Die tschechischen Stürmer Josef Marha und Petr Sykora verlassen den HC Davos Richtung Heimat. Dafür verpflichten die Bündner für eine Saison den finnischen Center Perttu Lindgren.

Josef Marha.

Bildlegende: Josef Marha Der letzte Auftritt des Tschechen im HCD-Dress am Samstag im Zürcher Hallenstadion. EQ Images

Beim HC Davos, der in den Playoff-Viertelfinals an den ZSC Lions gescheitert ist, geht eine Ära zu Ende: Nach 12 Saisons bei den Bündnern verlässt Josef Marha das Landwassertal. Der 36-Jährige konnte unter Trainer Arno Del Curto 5 Meistertitel feiern.

Marha wechselt zum tschechischen Klub Pardubice - ebenso wie Petr Sykora, der in der Saison 2008/09 sowie seit 2010 beim HCD spielte. Er trug zu den Titelgewinnen 2009 und 2011 bei.

Perttu Lindgren.

Bildlegende: Perttu Lindgren Der neue HCD-Stürmer (hier in einem Länderspiel gegen Russland). Reuters

Finnischer Stürmer verpflichtet

Für eine der beiden frei werdenden Center-Positionen hat Davos bereits Ersatz gefunden: Der 25-jährige Perttu Lindgren erhält vorerst einen Vertrag für die kommende Saison.

Lindgren spielte zuletzt bei Amur Chabarowsk in der KHL. Während zwei Saisons war der 2005 von den Dallas Stars gedraftete 1,83-Meter-Mann in Nordamerika für Farmteams der Stars zum Einsatz gekommen. Bei Dallas erhielt er einen NHL-Einsatz.

Dino Wieser und Bürgler bleiben

Mit zwei Schweizer Schlüsselspielern konnte der HCD die Verträge verlängern: Dino Wieser unterzeichnete für 3 weitere Jahre bis 2016, Dario Bürgler bleibt bis 2015 beim Rekordmeister.