Medizintest nicht bestanden: Versteeg spielt nicht in Bern

Vor knapp einer Woche ist der Kanadier Kris Versteeg nach Bern gekommen. Nun steht fest, dass er seinen Medizintest beim SCB nicht bestanden hat und seinen Vertrag nicht antreten wird.

Kris Versteeg

Bildlegende: Wollte in der Schweiz neu durchstarten Kris Versteeg ist in Bern am Medizintest gescheitert. EQ Images

Überraschung einen Tag vor dem Beginn der NLA-Meisterschaft: Der SC Bern wird die Saison ohne seinen neu verpflichteten Kanadier Kris Versteeg bestreiten. Der 30-jährige Stürmer hat den medizinischen Test nicht bestanden und tritt seinen Vertrag nicht an.

Wegen der ärztlichen Schweigepflicht gab der Schweizer Meister keine weiteren Details bekannt. «Der SCB hatte bei der Vertragsunterzeichnung keine Kenntnis von der gesundheitlichen Situation von Kris Versteeg», schrieben die Berner in einer Medienmitteilung nur.

NHL-Routinier hätte Conacher ersetzen sollen

Versteeg wechselte aus der NHL zu den Bernern und hätte als einer der Teamleader die verloren gegangenen Punkte des letztjährigen PostFinance-Topskorers Cory Conacher ersetzen sollen. In der vergangenen Saison erzielte der 639-fache NHL-Spieler für die Carolina Hurricanes in 63 und für die Los Angeles Kings in 19 Partien total 40 Skorerpunkte.