Zum Inhalt springen

National League Meisterliche Effizienz: Bern bei Genoni-Rückkehr siegreich

Im ungewohnten Strichduell zwischen dem SC Bern und dem HC Davos behält der Meister die Oberhand und gewinnt diskussionslos mit 4:1.

Legende: Video «Davos unterliegt dem SC Bern» abspielen. Laufzeit 5:06 Minuten.
Aus sportpanorama vom 18.09.2016.

Eine gute Mischung aus starker Verteidigungsarbeit, einem soliden Leonardo Genoni und 3 Blitztoren in 3 Dritteln brachte dem SC Bern auswärts gegen den HC Davos 3 Punkte ein.

Beim 4:1-Sieg lief der langjährige HCD-Goalie Genoni erstmals als Gegner in der Vaillant Arena auf. Trotz des «Lagerwechsels» wurde der 29-Jährige mit warmem Applaus empfangen. Wie früher für die «Steinböcke» war Genoni auch für die «Bären» ein sicherer Rückhalt – seine Fangquote von 96,88% unterstreicht das.

Missverständnis führt zur Entscheidung

Exemplarisch für den unglücklichen Auftritt der Davoser stand eine Aktion von Andres Ambühl und Samuel Walser Sekunden nach Wiederbeginn im letzten Drittel: Ambühl eroberte im eigenen Slot den Puck, fuhr direkt in Walser rein und liess den Puck einschussbereit für Ryan Lasch vor dem Tor liegen. Der Amerikaner liess sich nicht zweimal bitten und markierte in der 41. Minute die Entscheidung.

Leonardo Genoni
Legende: Erfolgreiche Rückkehr Leonardo Genoni in der Vaillant Arena im ungewohnten SCB-Dress Freshfocus

Zuvor hatten bereits Mark Arcobello (4.) und Marc Reichert (24.) früh in den Dritteln und jeweils entgegen dem Spielverlauf für den Meister getroffen, den Schlusspunkt setzte Dario Meyer 5 Minuten vor Schluss. Noah Schneebergers zwischenzeitlicher Ausgleich (13.) verkommt am Ende zur Makulatur.

Dabei hatten die Bündner eigentlich viel mehr vom Spiel, was auch die Schussstatistik von 32:14 zeigt. Doch ein ums andere Mal rannten sie gegen die massierte Berner Defensive an oder scheiterten an ihrem ehemaligen Teamkollegen Genoni.

Im Strichduell der Traditionsklubs behielt damit Bern die Oberhand und ist neu auf dem 7. Platz zu finden, während die Davoser unter den Strich abrutschen.

Legende: Video «Genoni: «Konnte alles relativ gut ausblenden»» abspielen. Laufzeit 0:16 Minuten.
Vom 18.09.2016.

Sendebezug: Laufende Hockey-Berichterstattung

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adrian Flükiger (Ädu)
    Offenbar ist wieder mal Tränendrüsendrücken für den HCD angesagt. Völlig unnötig. Es war gestern Abend ebenso eine unglückliche Niederlage wie es heute halt ein eher glücklicher Sieg für den SCB war - ausgleichende Gerechtigkeit - SCB forever!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen