NLA-News: 11 Spielsperren für Biels Maurer

Drastische Strafe für Marco Maurer: Der Bieler Verteidiger wird wegen eines Remplers gegen einen Schiedsrichter für 11 Spiele gesperrt. Auch Luganos Grégory Hofmann erhält Spielsperren und diverse NLA-Klubs verstärken sich im Hinblick aufs Saisonfinale.

Video «Spielsperren für Maurer und Hofmann» abspielen

Spielsperren für Maurer und Hofmann

0:22 min, vom 2.3.2016

Die Szene ereignete sich im Spiel zwischen Biel und Ambri (4:2) am 26. Februar. In der 13. Minute stiess EHCB-Verteidiger Marco Maurer einen Schiedsrichter weg. Nun folgte das Strafmass: Der Seeländer wird für 11 Spiele gesperrt und mit 2350 Franken gebüsst. Maurer verpasst somit die gesamte Platzierungsrunde (6 Spiele) und könnte frühestens in einem möglichen Playout-Final oder in der Liga-Qualifikation wieder zum Einsatz kommen.

Auch Grégory Hofmann wird wegen einem Zusammenstoss mit einem Schiedsrichter gebüsst. Der Lugano-Stürmer fuhr im Spiel gegen Zug (3:2 n.V.) in Referee Andreas Fischer hinein. Hofmann wurde für 2 Spiele gesperrt und muss eine Busse von 1450 Franken berappen.

Die NLA-Klubs erweitern für die am Donnerstag beginnenden Playoffs ihre Kaderlisten und verstärken sich mit Spielern aus der NLB. Josh Primeau, kanadischer Stürmer mit Schweizer Lizenz, wechselt von Langenthal zum EV Zug. Die Langenthaler geben zudem auch Torhüter Marco Mathis, Verteidiger Joël Fröhlicher und Center Nico Dünner (alle zu Biel) sowie Stürmer Marc Kämpf (zum SCB) ab. Die Berner verpflichteten zudem von Visp Torhüter Matthias Schoder und Verteidiger Sandro Wiedmer.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 26.02.2016, 22:20 Uhr.