NLA-News: Davos greift in Schweden doppelt zu

Der HC Davos verpflichtet den schwedischen Nationalspieler Magnus Nygren und den Amerikaner Broc Little. Und: Jarkko Immonen wird fürs 4. Finalspiel gesperrt, Genf-Servette konkretisiert seine Trainersuche.

Magnus Nygren in einem Zweikampf an der Bande

Bildlegende: Auch in Schwedens Nationalteam ein sicherer Wert Magnus Nygren (links). EQ Images

Die Davoser engagieren Magnus Nygren von Färjestad, wo er in den letzten zwei Saisons Captain und produktivster Verteidiger der SHL war. In der letzten Saison erreichte er in der schwedischen Liga in 56 Spielen 36 Punkte (13 Tore). Für Schweden absolvierte Nygren bislang 31 Länderspiele und kam dabei auf vier Tore.

Ebenfalls aus Schweden kommt Broc Little (29) ins Landwassertal. Seit 2014 buchte der amerikanische Stürmer für Linköping HC in der Meisterschaft in 173 Spielen 154 Punkte und wurde 2015 gar Topskorer der schwedischen Liga.

Video «Zug fügt SCB eine empfindliche Niederlage zu» abspielen

Zug verkürzt gegen den SCB

4:08 min, vom 11.4.2017

Jarkko Immonen wird wegen seines Checks von hinten gegen David Jobin in der 10. Minute des dritten Playoff-Finalspiels gegen den SC Bern für eine Partie gesperrt. Der Zuger Center verpasst das vierte Finalspiel und kassiert zudem eine Geldstrafe von 1‘230 Franken.

Genf-Servette unterbreitet laut Le Matin Willie Desjardins (60) eine Vertragsofferte als neuen Trainer. Der Kanadier war in den letzten drei Jahren in der NHL Headcoach bei den Vancouver Canucks, für das die Schweizer Luca Sbisa und Sven Bärtschi spielen.

Der HC Lugano verlängert die mit Saisonende ausgelaufenen Verträge des kanadischen Cheftrainers Greg Ireland (52) und seines finnischen Assistenten Jussi Silander (45) um je zwei Jahre bis 2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 11.04.2017 20:10 Uhr