NLA-News: Lausannes Fischer monatelang out

Der HC Lausanne muss bis Ende Saison auf Simon Fischer verzichten. Der Stürmer zog sich einen Kreuzbandriss zu. Und: Der SC Bern hat vom HC Davos für unbestimmte Zeit den Verteidiger Sven Jung ausgeliehen.

Simon Fischer im Einsatz.

Bildlegende: Lange Pause Simon Fischer wird in dieser Saison nicht mehr für Lausanne zum Einsatz kommen. EQ Images

Lausannes Simon Fischer zog sich den Kreuzbandriss im Heimspiel gegen den SC Bern (3:2 n.P.) zu. Der 26-jährige Stürmer muss operiert werden und fehlt den Waadtländern somit die nächsten 6 bis 8 Monate. Fischer erzielte in der laufenden Meisterschaft einen Treffer und steuerte 3 Assists bei.

Der SC Bern reagierte mit der Verpflichtung von Verteidiger Sven Jung vom HC Davos auf die Personalprobleme in der Abwehr. Derzeit muss der SCB auf Beat Gerber, David Jobin, Justin Krueger und Mauro Dufner verzichten. Der 20-jährige Jung, der seine Karriere im Nachwuchs der SCL Tigers begonnen hat, hat in der laufenden Meisterschaft 12 Spiele (1 Tor, 3 Assists) für Davos absolviert.

Video «Der Treffer von Sven Jung gegen Fribourg-Gottéron» abspielen

Der Treffer von Sven Jung gegen Fribourg-Gottéron

0:15 min, aus sportaktuell vom 18.10.2014

Ambri-Piotta muss mindestens bis Ende Januar auf Torhüter Sandro Zurkirchen und auf den amerikanischen Verteidiger Francis Bouillon verzichten. Zurkirchen leidet bereits seit Ende November an einer Knieverletzung und konnte seither nicht trainieren. Bouillon zog sich letzten Samstag im Spiel gegen Lausanne einen Rippenbruch zu und fällt mindestens 3 Wochen aus.

Nationaltorhüter Daniel Manzato bleibt längerfristig beim HC Lugano. Der 31-jährige Freiburger verlängerte den auslaufenden Vertrag bei den Tessinern um drei Jahre bis 2018. Manzato spielt seit 2012 für Lugano.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 05.01.2015, 22:00 Uhr