Zum Inhalt springen

National League NLA-News: Lugano holt NHL-Stürmer Lapierre

Für den Rest der Saison rüstet der HC Lugano sein Kader nochmals auf. Die neu verpflichtete Offensivkraft Maxim Lapierre bringt die Erfahrung aus 694 NHL-Partien mit.

Maxim Lapierre beim Jubeln auf dem Eis.
Legende: Maxim Lapierre Im Dress der St. Louis Blues. Reuters

Maxim Lapierre bestritt in diesem Winter 34 Partien in der schwedischen Spitzenliga für Modo (8 Tore, 11 Assists). Seine Vergangenheit ist aber deutlich ruhmreicher: So spielte der 30-jährige Stürmer in der NHL für Montreal, Anaheim, Vancouver, St. Louis und Pittsburgh. Er brachte es auf insgesamt 694 Einsätze, hat 72 Tore und 82 Assists zu Buche stehen.

Lapierre wurde vom Tabellenvierten mit einem Vertrag bis zum Saisonende ausgerüstet. Bereits am Dienstag soll er erstmals mit seinen neuen Teamkollegen trainieren. Im Gegenzug trennen sich die Luganesi vom zuletzt oft überzähligen Finnen Ilari Filppula.

3 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von roberto weiss, manno
    Riccado Sartori, Colin Fontana, Giacomo Dal Pian, ALESSIO BERTAGGIA, Luca Fazzini, Giovanni Morini, Lukas Balmelli, RAFFAELE SANNITZ, Matteo Romanenghi. So heissen die aktuellen Spieler beim HC Lugano welche als Junioren beim Sezione Giovanile HCL gespielt haben. Und es hat auch noch ein paar andere, die nun in anderen Clubs spielen....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andy Trümpler, 8700 Küsnacht
    Was nützt dieser Spieler dem HC Lugano. Ein NHL Punkteschnitt von 0.22 reicht in unsere Liga nie und nimmer. Er nimmt nur einem Jungen den Platz weg. Aber Lugano hat keine Jungen Spieler welche nachrücken und vom Verein gefördert werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von P. Müller, Zürich
      Ich finde den Transfer auch nicht gut! Aber Lugano gehört zu den Besten im Nachwuchs und hat immer wieder junge eigene Spieler im Kader, gehört im diesem Bereich zu den Topclubs der Schweiz. Verstehe nicht warum immer kommentiert wird wen man keine Ahnung hat von etwas! Fillpula hät mehr spielen müssen, hat mir meist gut gefallen, besser als der US- Liebling vom Coach
      Ablehnen den Kommentar ablehnen