NLA-News: Tschechischer Weltmeister für Freiburg

Playoff-Viertelfinalist Fribourg-Gottéron verstärkt sich für die kommende Saison mit dem tschechischen Stürmer Roman Cervenka. Lausanne rüstet derweil in der Verteidigung auf.

Roman Cervenka beschäftigt Reto Berra und Roman Josi.

Bildlegende: WM 2015 Roman Cervenka beschäftigt Reto Berra und Roman Josi. Keystone

Der 30-jährige Roman Cervenka stösst von Pirates Chomutov aus der tschechischen Extraliga zu den Freiburgern, wo er für eine Saison unterschrieb. Davor hatte der aktuelle Liga-Topskorer 4 Jahre in der KHL gespielt. Die Saison 2012/13 verbrachte er in der NHL bei den Calgary Flames. 2010 wurde der 108-fache tschechische Internationale Weltmeister.

Lausannes Sportchef Jan Alston bestätigte derweil in einem Interview mit 24 heures die Verpflichtung dreier Verteidiger für die kommenden zwei Jahre. Es handelt sich um den 28-jährigen Schweden Jonas Junland (bisher Linköping), den bisherigen Klotener Philippe Schelling (31) und den 23-jährigen Valentin Borlat, der vom NLB-Klub Red Ice Martigny zu den Waadtländern stösst.