Pittis verstärkt EV Zug in Playoffs

Der EV Zug hat sich für die am Samstag beginnenden Playoffs mit einem 5. Ausländer verstärkt. Domenico Pittis stösst vom EHC Visp leihweise zu den Zentralschweizern. Und: Auch der SC Bern und der HC Ambri-Piotta stocken ihre Teams mit Visp-Spielern auf.

Domenico Pittis hilft während den Playoffs dem EV Zug aus.

Bildlegende: Zurück in der NLA Domenico Pittis hilft während den Playoffs dem EV Zug aus. EQ Images

Der EV Zug löste für den 39-jährigen Kanadier Domenico Pittis wurde eine B-Lizenz bis Ende Saison. «Damit haben wir mehr Varianten bei den Ausländern und einen Ersatz, falls sich einer von ihnen verletzen sollte», begründet Sportchef Jakub Horak den Transfer.

Out mit Visp gegen Lausanne

Pittis spielt seit Oktober 2012 für den NLB-Klub Visp, der am Sonntag im Playoff-Viertelfinal gegen Lausanne mit dem Gesamtskore von 1:4 ausgeschieden ist. Der Kanadier, der auch einen italienischen Pass besitzt, stürmte von 2004 bis 2012 für Kloten und die ZSC Lions und erzielte in 416 NLA-Spielen 370 Skorerpunkte.

Nach dem Meistertitel 2012 erhielt er von den Lions keinen Vertrag mehr und wechselte im Oktober ins Wallis. Bei Visp steuerte er in 32 Partien 50 Skorerpunkte bei.

Heldstab bis Saisonende zum SCB

Der SC Bern übernimmt mit einer B-Lizenz bis zum Saisonende den 34-jährigen Beat Heldstab vom EHC Visp. Der routinierte Verteidiger brachte es in 52 NLB-Saisonspielen auf 44 Skorerpunkte (17 Tore/27 Assists). Beim SCB sind derzeit nur 4 Abwehrspieler fit.

Ambri mit Schoder und Forget

Playout-Teilnehmer Ambri-Piotta hat mit B-Lizenz den kanadischen Stürmer Dominic Forget sowie Goalie Matthias Schoder aus Visp übernommen. Der 31-jährige Forget war mit 29 Toren und 42 Assists Topskorer der Walliser.

Video «Der letzte Treffer von Pittis in der NLA» abspielen

Der letzte Treffer von Pittis in der NLA

0:25 min, vom 14.4.2012