Raphael Diaz: Mann der 1. Spiele

Raphael Diaz hat massgeblich zum Sieg des EV Zug im 1. Playoff-Halbfinal-Spiel gegen Davos beigetragen. Er war an mehreren Schlüsselszenen beteiligt.

    • 1.
      Mit neuer Schaufel zum 1:0
      Diaz bricht bei einer Befreiung die Schaufel. Er holt sich an der Bande einen neuen Stock, eilt nach vorne - und steht goldrichtig. Sein Schuss wird leicht von Klingberg abgelenkt.
      Video «Erst der Stockbruch, dann das 1:0» abspielen

      Erst der Stockbruch, dann das 1:0

      0:44 min, vom 21.3.2017

    • 2.
      Rettung in höchster Not
      Tobias Stephan wehrt ungenügend ab, Ambühl will einschiessen, doch Diaz rettet für seinen geschlagenen Keeper.
      Video «Diaz in Torhüter-Manier» abspielen

      Diaz in Torhüter-Manier

      0:24 min, vom 21.3.2017

    • 3.
      Diaz braucht nur 5 Sekunden
      So effizient kann Powerplay sein: Bully gewinnen, zu Diaz rüberschieben, ablenken (erneut Klingberg): 2:0.
      Video «Im Powerplay zum 2:0» abspielen

      Im Powerplay zum 2:0

      0:33 min, vom 21.3.2017

    • 4.
      Wahl zum besten Zuger Spieler
      Video «Auszeichnung als bester Spieler» abspielen

      Auszeichnung als bester Spieler

      0:18 min, vom 21.3.2017

    • 5.
      Und das sagte Diaz nach Spiel 1
      Video «Diaz: «Kopf abschalten und los»» abspielen

      Diaz: «Kopf abschalten und los»

      1:46 min, vom 21.3.2017

    • 6.
      Viertelfinal: Tor 7 Sekunden vor dem Ende
      Diaz' zentrale Rolle im Zuger Spiel weckt Erinnerungen an den 1. Viertelfinal gegen Genf. Dort rettete er den vermeintlich schon geschlagenen EVZ in die Overtime, wo Holden schliesslich das Siegtor erzielte. Es sollte bereits die Entscheidung in der Serie sein: Genf war zu keiner Reaktion mehr fähig.
      Video «Diaz' wichtiges Tor gegen Genf» abspielen

      Diaz' wichtiges Tor gegen Genf

      0:12 min, vom 21.3.2017

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.3.17, 20:10 Uhr