Saison für Fribourgs Christian Dubé beendet

Fribourgs Stürmer Christian Dubé muss die Saison vorzeitig beenden. Der Gottéron-Akteur verletzte sich im Playoff-Spiel gegen die ZSC Lions am Dienstag an der Schulter.

In der 27. Minute kam es in Spiel 4 zwischen den ZSC Lions und Fribourg-Gottéron zu einem Rencontre zwischen Christian Dubé und Mathias Seger. Dabei verletzte sich der Kanada-Schweizer an der Schulter und wird in dieser Saison nicht mehr aufs Eis zurückkehren. Dubé, der zu Beginn der Playoffs mit einer Fussverletzung zu kämpfen hatte, wird sich operieren lassen müssen.

Mit 13 Toren und 36 Assists ist Dubé, der noch einen Vertrag bis 2014 besitzt, hinter Topskorer Andrej Bykow (58) Fribourgs zweitbester Punktelieferant dieser Saison.

Gehirnerschütterung bei Abplanalp

Bei Marc Abplanalp konnte derweil leicht Entwarnung gegeben werden. Der Gottéron-Verteidiger blieb nach einem Check von Andres Ambühl regunglos liegen und musste mit der Bahre vom Eis getragen werden. Abplanalp erlitt eine starke Gehirnerschütterung und wird bis Donnerstag im Krankenhaus bleiben müssen. Für den 28-Jährigen dürfte die Saison damit ebenfalls gelaufen sein

Gegen Ambühl hat Reto Steinmann nun ein Verfahren eröffnet. Der Nationalliga-Einzelrichter untersucht, ob der Zürcher mit seinem Check die IIHF-Regel 520 (Bandencheck) verletzt hat.