Saisonende für Steve McCarthy

ZSC-Verteidiger Steve McCarthy hat sich im 3. Playoff-Halbfinal-Duell gegen Fribourg an der Schulter verletzt. Somit wird der Kanadier diese Saison nicht mehr eingesetzt werden können. Und: Corsin Camichel vom HC Davos beendet seine Karriere.

Steve McCarthy hat sich erneut verletzt.

Bildlegende: Im Pech Steve McCarthy hat sich an der Schulter verletzt. KEY

Erneutes Pech für ZSC-Verteidiger Steve McCarthy: Der 32-jährige Kanadier war erst am Samstag gegen Fribourg von einer Handverletzung ins Team zurückgekehrt, als er sich erneut verletzte - diesmal an der Schulter.

Operation in Nordamerika

McCarthy wird sich in Nordamerika operieren lassen und dem Team in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Die ZSC Lions liegen in der Serie gegen Fribourg mit 0:3 im Rückstand. Noch vor einem Jahr hatte McCarthy die Zürcher im 7. Finalspiel gegen den SC Bern mit seinem Tor zum 2:1 zum Meistertitel geschossen.

Corsin Camichel hört auf

Nach 13 Jahren beendet Corsin Camichel seine NLA-Karriere. Der 32-jährige Engadiner bestritt 506 NLA-Partien; dabei erzielte der Flügelstürmer 63 Tore und gab 95 Assists. Nach seinem Debüt beim HC Davos in der Saison 2000/01 spielte Camichel auch für Ambri-Piotta, Bern und Zug, bevor er im Januar 2012 ins Bündner Team zurückkehrte.

Camichel hat nach überstandenem Lymphdrüsenkrebs seit Oktober 2012 auf ärztlichen Rat hin keine Partie mehr bestritten.

Tambellini nach Schweden

Der letztjährige ZSC-Lions-Topskorer Jeff Tambellini wird in der kommenden Saison bei MODO Örnsköldsvik spielen. Der 28-jährige Kanadier unterschrieb in Schweden für ein Jahr. Tambellini hatte im Dezember seinen Vertrag mit den Lions «aus persönlichen Gründen» aufgelöst.

Video «Corsin Camichels Weg zurück» abspielen

Corsin Camichels Weg zurück («sportlounge» vom 12.9.2011)

7:45 min, aus sportlounge vom 12.9.2011

Resultate