SCB neu alleiniger Leader

Der SC Bern hat die Leaderposition in der NLA gefestigt und als erstes Team die Playoffs erreicht. Das Team von Coach Guy Boucher feierte im Klassiker gegen Lugano einen ungefährdeten 3:1-Heimsieg und profitierte von der Niederlage des ZSC.

Video «Eishockey: NLA, Bern - Lugano» abspielen

Zusammenfassung Bern-Lugano

3:48 min, aus sportaktuell vom 16.1.2015

Bereits nach 29 Sekunden war der SCB auf Kurs. Berger profitierte von einem Abpraller bei Lugano-Goalie Merzlikins und erzielte die frühe Führung. Die Tessiner liefen in der Folge stets etwas hinterher. Dass der Treffer von McLean (5.) wegen Torhüterbehinderung aberkannt wurde, passte zum nur selten überzeugenden Auftritt der Gäste.

Berner Furioso im Mittelabschnitt

Das Heimteam spielte hingegen abgeklärt und drehte im Mitteldrittel regelrecht auf. Ritchie gelang nach einer Druckperiode das 2:0. Plüss verpasste unmittelbar danach alleine vor Merzlikins den dritten Berner Treffer. Dieser liess jedoch nicht allzu lange auf sich warten. Joensuu, der bereit das perfekte Zuspiel zum zweiten Tor geliefert hatte, lenkte Gragnanis Weitschuss noch vor der zweiten Sirene unhaltbar ab. Der Finne feierte im 7. Spiel seinen ersten Treffer im Trikot der «Mutzen».

Das grosse Aufbäumen der Tessiner blieb aus. Das 1:3 durch Andersson (52.) kam letztlich zu spät. Weil Lugano offensiv weitgehend harmlos agierte, konnte sich der SCB eine gewisse Nonchalance bei der Chancenauswertung erlauben. Dass sich insbesondere das Powerplay als ineffizient erwies, blieb unbestraft.

SCB in den Playoffs

Der SCB kommt nach dem 3. Saisonsieg gegen Lugano neu auf 80 Punkte und distanziert den ZSC (2:3 in Biel) um 3 Zähler. Zudem machten die Hauptstädter als erstes Team die Playoff-Qualifikation perfekt. Nach der Schmach des Vorjahres dürfte dies in Bern Genugtuung auslösen.

Am Samstag reist der SCB zum Spitzenkampf gegen das drittplazierte Davos. Lugano belegt wieder den 5. Platz hinter Zug, das Ambri problemlos bezwang.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 16.01.15 22:00 Uhr