So bezwang der SC Bern die ZSC Lions

Die Berner haben auch Spiel 2 der Playoff-Viertelfinals gewonnen. In einer spannenden Partie setzten sie sich gegen die ZSC Lions mit 2:1 durch. Hier im Ticker gibt es das Geschehen der gesamten 2. Runde zum Nachlesen.

Tristan Scherwey bejubelt den Siegestreffer.

Bildlegende: Bejubelt den Siegestreffer Tristan Scherwey. EQ Images

Eishockey: Playoff-Viertelfinals, Spiel 2, SC Bern - ZSC Lions 2:1

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 23 :02

    Weiter geht's am Dienstag

    Die nächsten Spiele gibt's am Dienstag 8. März. Auf SRF zwei zeigen wir Ihnen dann das Duell zwischen Zug und Lugano. Bis dann!

  • 23 :00

    2:0 in allen Serien

    Alle Mannschaften, die am Donnerstag zum Playoff-Auftakt gewinnen konnten, gingen auch heute als Sieger vom Eis. Während mit Davos und Genf-Servette die in der Qualifikation besser klassierten Teams mit 2:0 in Führung liegen, überraschen mit Bern und Lugano 2 als Aussenseiter gehandelte Equipen.

  • 22 :55

    -> FREIBURG - GENF-SERVETTE: GENF GEWINNT IN DER OVERTIME

    Romy passt von rechts auf Kast, der spielt zurück in die Mitte, wo Jacquemet den Puck über die Linie schiebt. Genf gewinnt auswärts mit 4:3 nach Verlängerung.

  • 22 :38

    Bittere Pille für die Zürcher

    2 Drittel lang waren die Gäste aus Zürich das bessere Team und doch gehen sie heute Abend erneut als Verlierer vom Eis. Entscheidend waren in dieser hochspannenden Partie 2 Szenen: Einerseits Scherweys sehenswerter Siegestreffer in der 45. Minute, andererseits Rundblads aberkanntes Tor in der 52. Minute. Der Entscheid des Schiedsrichter-Teams war nicht über alle Zweifel erhaben.

    In der Serie liegen die Berner damit mit 2:0 in Führung.

  • 22 :28

    -> LUGANO - ZUG: HEIMSIEG FÜR DIE TESSINER

    In diesem Moment geht auch die Partie in Lugano zu Ende. Die Tessiner setzten sich dort mit 4:2 gegen den EV Zug durch und führen in der Serie mit 2:0.

  • 22 :27

    BERN GEWINNT

    Der SC Bern bezwingt die ZSC Lions mit 2:1.

  • 22 :26

    Matthews verpasst den Ausgleich um ein Haar (60.)

    Der US-Amerikaner tankt sich durch die Berner Verteidigung, doch ausgerechnet bei der Schussabgabe bricht der Stock. Trotzdem kommt die Schiebe gefährlich auf Stepaneks Tor.

  • 22 :23

    6 Feldspieler (59.)

    Eine gute Minute vor Schluss riskieren die Zürcher alles.

  • 22 :21

    Gute Möglichkeit für die Lions (57.)

  • 22 :20

    Die Zeit läuft davon (57.)

    Geht da noch was für die Lions? Zu vielen zwingenden Chancen sind sie seit Rundblads aberkanntem Treffer nicht mehr gekommen.

  • 22 :18

    -> LUGANO - ZUG: TOR KIENZLE 4:2 (53.)

    Ist das die Entscheidung? Knapp 6 Minuten vor Schluss erhöht Kienzle auf 4:2 für Lugano.

  • 22 :15

    Der ZSC auf der Suche nach dem Ausgleich (55.)

    Noch gut 5 Minuten bleiben den Gästen, um sich hier in die Verlängerung zu retten.

  • 22 :14

    -> FREIBURG - GENF-SERVETTE: TOR ROMY 3:3 (60.)

    Den Genfern gelingt doch tatsächlich noch der Ausgleich. Es deutet nun alles auf eine Verlängerung hin.

  • 22 :11

    Tor zählt nicht (52.)

    Weil die Partie bereits unterbrochen war, bevor die Scheibe die Torlinie überquerte, wird der Treffer nicht gegeben.

  • 22 :10

    Rundblads Treffer muss überprüft werden (52.)

    Die Scheibe landet nach Rundblads Schuss im Netz, doch weil die Berner eine Torhüterbehinderung monieren, schauen sich die Schiedsrichter die Situation nochmals an.

  • 22 :07

    ZSC übersteht die Unterzahlsituation (50.)

    Dafür braucht es aber ein paar ganz gute Paraden von Torhüter Flüeler.

  • 22 :04

    Powerplay für Bern (48.)

    Wick wird wegen eines Stockschlags gegen Scherwey 2 Minuten auf die Strafbank geschickt.

  • 22 :02

    -> KLOTEN - DAVOS: PARTIE ENDET 3:5

    Picard sorgt mit einem Schuss ins verlassene Tor für den Endstand. Davos feiert damit einen Auswärtssieg und führt in der Serie mir 2:0.

  • 21 :59

    SCHERWEY ERZIELT DAS 2:1 (45.)

    Dieser Treffer hat sich nach der Berner Druckphase abgezeichnet. Randegger passt auf Scherwey und der bezwingt Flüeler auf der Fanghandseite mit einem satten Schuss vom linken Flügel aus.

    Video «Scherwey sorgt für die Berner Führung» abspielen

    Scherwey sorgt für die Berner Führung

    0:22 min, vom 5.3.2016

  • 21 :57

    Heisse Situation im Zürcher Torraum (44.)

    Flüeler kann den Puck nach einem Schuss nicht sichern und so kullert dieser durch den Torraum. Im letzten Moment kann Blindenbacher die Schiebe mit der Hand wegspedieren.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 5.3.16, 20:00 Uhr