So lief das 3. Playoff-Finalspiel

Die Bündner legen bei den ZSC Lions nach Überzeit (2:2 n.V.) in der Serie mit 2:1 vor. Lesen Sie hier nochmals das Spielgeschehen nach.

Davos jubelt

Bildlegende: Davos jubelt Die Bündner legen in der Serie mit 2:1 vor. EQ Images

Playoff-Final, Spiel 3, ZSC Lions - Davos 2:3 nP

Lakers - SCL Tigers 3:4 nV

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 19 :54

    Ausblick auf Duell Nummer 4

    Am Donnerstag geht es in Davos in die vierte Runde. Das Team von Del Curto hat dann die Möglichkeit, vor heimischem Publikum nachzudoppeln und die Serie auf 3:1 auszubauen. Das Spiel können Sie ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und hier im Liveticker mitverfolgen.

  • 19 :52

    Der HCD holt sich das Break

    Der HCD realisiert das Break und geht nach dem 3:2 Sieg nach Penaltyschiessen in der Serie mit 2:1 in Führung. Zum Matchwinner avancierte Goalie Genoni. Der 27-Jährige rettete sein Team mit etlichen Paraden ins Penaltyschiessen und wehrte auch dort alle 4 Zürcher Versuche ab. Walser und Du Bois trafen für die Gäste.

    Die Zürcher hätten die Partie eigentlich zu ihren Gunsten entscheiden müssen. Sie machten im Schlussdrittel einen 0:2-Rückstand wett, sündigten dann aber im Abschluss.

  • 19 :42

    Auszeichnung der besten Spieler

    Shannon wird als bester Zürcher Spieler ausgezeichnet. Bei den Davosern ist es Ambühl, der die Auszeichnung erhält. Dies aufgrund seines Geniestreichs zum 1:0. Genoni hätte die Auszeichnung mit mehr als 50 abgewehrten Schüssen sicher auch verdient.

  • 19 :40

    Bärtschi trifft nicht

    Bärtschi muss treffen. Er findet auch keinen Weg an Genoni vorbei. Davos siegt damit 2:3 nach Penaltyschiessen.

    Video «Eishockey: 3. Playoff-Final 2015, ZSC-HCD, 2:3, PenaltyDu Bois und Bärtschi» abspielen

    Du Bois erhöht - Bärtschi scheitert

    0:42 min, vom 6.4.2015

  • 19 :38

    Shannon verschiesst

    Der Meistertorschütze scheitert an Genoni. Du Bois doppelt nach. Davos nun mit 2:0 in Führung.

  • 19 :38

    Davos geht in Führung

    Künzle mit einem ungenauen Schuss. Walser bezwingt Flüeler. Zuvor verliert er die Scheibe fast nocht.

  • 19 :36

    Die Zürcher beginnen

    Shannon scheitert an Genoni. Er bremst ab und scheitert an der Fanghandseite. Sciaroni scheitert ebenfalls an Flüeler. Er versucht es mit einem Dribbling.

  • 19 :34

    Einseitige Verlängerung

    Die ZSC Lions waren die spielbestimmende Mannschaft in der Verlängerung. Genoni hielt, wie schon in der ganzen Partie, sehr gut. Davos kam nicht über Entlastungsangriffe hinaus.

  • 19 :32

    Keine Tore in der Verlängerung (80.)

    Die Overtime endet torlos. Der Sieger muss im Penaltyschiessen ermittelt werden.

  • 19 :31

    Noch weniger als eine Minute (80.)

    Muss die 3. Final-Partie im Penaltyschiessen entschieden werden? Es sieht alles danach aus.

  • 19 :28

    Torloses Powerplay (78.)

    Wie jedes Powerplay der heutigen Partie bleibt auch dieses ohne Tor.

  • 19 :27

    Der ZSC bringt es nicht hin (77.)

    Die Zürcher sind am Drücker. Die Chancen häufen sich und Genoni muss im Minutentakt eingreifen. Es ist eine einseitige Verlängerung.

  • 19 :25

    Erstes Powerplay in der Overtime (75.)

    Der Captain Ambühl reisst Schäppi um und muss dafür 2 Minuten auf die Strafbank.

  • 19 :21

    Cunti mit 3. Topchance (73.)

    Bereits zum dritten Mal hätte Cunti seine Mannschaft zum Sieg schiessen können. Genoni geht jedes Mal als Sieger aus diesem Privatduell.

  • 19 :19

    Konter des HCD (71.)

    Cunti wird vor dem Davoser Tor von der Scheibe getrennt. Danach geht es schnell: Wieser schnappt sich den Puck und möchte Sciaroni im gegnerischen Drittel bedienen. Der Pass ist zu ungenau. Da wäre mehr drin gewesen.

  • 19 :17

    Genoni hält und hält (70.)

    Der Davoser Schlussmann musste heute gegen 50 Schüsse halten. Gerade einmal 2 liess er durch. Der beste Spieler des HCD dürfte nicht schwierig zu finden sein.

  • 19 :09

    Riesenchance von Cunti (65.)

    Wick lange in Scheibenbesitz. Er zieht von der Seite ab, Genoni lässt abprallen und Cunti scheitert danach an Genoni. Das war die bis jetzt beste Chance in der Overtime.

  • 19 :08

    Gleiches Bild wie in den ersten 60 Minuten (65.)

    Die ZSC Lions sind immer noch die dominantere Mannschaft.

  • 19 :05

    3 gegen 2 Situation des ZSC (63.)

    Überzahlsituation vor dem Davoser Tor. Das Heimteam spielt diese jedoch nicht gut aus. Schlussendlich stösst Ambühl Trachsler in das Tor, weshalb die Partie unterbrochen wird.

  • 19 :03

    Torschütze Corvi testet Flüeler (62.)

    Nach Vorarbeit von Dino Wieser zieht Corvi ab. Flüeler hält sicher.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 06.04.15 16:15 Uhr