So qualifizierten sich Bern und Kloten für die Playoffs

Kloten und Bern haben in der 49. NLA-Runde das Playoff-Ticket gelöst. Dafür müssen Lausanne und Ambri in die Platzierungsrunde. Alle Infos im Ticker.

Hischier (l.), Scherwey (m.) und Stepanek nach der Schlusssirene.

Bildlegende: Jubel in Bern Hischier (l.), Scherwey (m.) und Stepanek nach der Schlusssirene. EQ Images

Eishockey: NLA, 49. Runde

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 22 :03

    Nur noch eine Runde zu spielen

    Damit verabschieden wir uns und danken für Ihr Interesse. Um 22:20 Uhr berichten wir im «sportaktuell» auf SRF zwei ausführlich über die 49. NLA-Runde. Die Playoffs starten am nächsten Donnerstag, dem 3. März.

  • 21 :54

    Kloten und Bern ziehen in die Playoffs ein

    Dies steht nach der 49. Runde fest. Lausanne und Ambri komplettieren die Abstiegsrunde.

    Die Tabelle nach der 49. NLA-Runde.

    Bildlegende: Die Entscheidung ist gefallen Die Tabelle nach der 49. NLA-Runde. SRF

  • 21 :53

    Biel-Ambri: Auch in Biel ist Schluss

    Die Seeländer setzen sich mit 4:2 durch. Damit gelang Ambri die Wahrung einer möglichen Playoff-Qualifikation nicht. Auch wenn alles optimal startete, gelang den Seeländern in doppelter Unterzahl der Ausgleich. Wenig später erzielte Rossi die erstmalige Führung. Zwar kamen die Leventiner durch Pestoni wieder heran, doch nach einem torlosen Mitteldrittel drückten Joggi und Moss dem Spiel den Stempel auf.

  • 21 :52

    Bern-Lausanne: Die «Mutzen» siegen

    Mit 3:2 gewinnen die Hausherren. Nach der Schlusssirene geraten einige Spieler noch aneinander. Den Lausannern gelang nach der frühen Führung im Schlussdrittel der Berner durch Untersander nicht mehr viel. Das entscheidende Bully in Überzahl verlor Hytönen und ermöglichte so wiederum Untersander das vorentscheidende 3:1 (60.). Der 2:3-Anschlusstreffer kam zu spät.

  • 21 :49

    TOR FÜR LAUSANNE (60.)

    Es wird bis zur letzten Sekunde gekämpft: Stepanek wird nach einem abgefälschten Schuss von Genazi zwischen den Beinen erwischt. 44 Sekunden vor Schluss steht es 2:3 aus Sicht der Lausanner.

  • 21 :48

    TOR FÜR BIEL (58.)

    Lüthi triftt zum 4:2.

  • 21 :47

    TOR FÜR BERN (60.)

    Hytönen verliert das Bully. Die Scheibe gerät zu Untersander, welcher aus dem eigenen Drittel zum 3:1 trifft.

  • 21 :46

    Bern-Lausanne: Strafe im ungünstigsten Moment (59.)

    Roy muss auf die Strafbank. Lausanne-Coach Ehlers bringt einen 6. Feldspieler aufs Feld. Huet verlässt das Eis.

  • 21 :45

    Kloten-Langnau: Partie ist zu Ende

    Die Spieler eilen auf das Eis und jubeln. Dies obwohl der Einzug in die Playoffs noch nicht in trockenen Tüchern ist. Der Sieg der Flughafenstädter geht auch in dieser Höhe in Ordnung.

  • 21 :43

    TOR FÜR KLOTEN (60.)

    «Empty-Netter» durch Hollenstein. 5:3 steht es in der SWISS Arena.

  • 21 :41

    Bern-Lausanne: Stepanek mit der Fanghand (55.)

    Fischers Abschluss landet in der Fanghand des Berner Keepers. Die Zeit läuft Lausanne langsam davon.

  • 21 :34

    Bern-Lausanne: Beinahe der Shorthander (51.)

    Bodenmann eilt seinem Bewacher davon und passt quer zur Ebbett. Der Stürmer kann die Vorlage nicht verwerten, da ein Lausanner gerade noch den Stock dazwischen kriegt.

  • 21 :31

    Bern-Lausanne: Plüss draussen (49.)

    Nach einem Crosscheck muss der Stürmer auf die Bank.

  • 21 :30

    TOR FÜR BIEL (49.)

    Herburger trifft mit einem schönen Schuss in die linke, obere Torecke. Damit führen die Seeländer mit 3:2. Bleibt es bei diesen Spielständen, qualifizieren sich die Berner und die Klotener für die Playoffs.

  • 21 :27

    TOR FÜR LANGNAU (47.)

    Kein gelungener Abend des Schlussmannes der Flyers. Boltshauser wird zwischen den Hosenträgern erwischt. DiDomencio trifft routiniert zum 3:4.

  • 21 :24

    TOR FÜR BERN (44.)

    Untersander bezwingt Huet mit einer Bogenlampe. Hischier verdeckt dem Schlussmann die Sicht. Damit liegen die Berner erstmals in Front. 2:1 für die «Mutzen».

  • 21 :21

    TOR FÜR KLOTEN (42.)

    Casutt lässt Punnenovs keine Chance und netzt eiskalt ein. Damit führen die Flyers mit 4:2.

  • 21 :20

    Bern-Lausanne: Das Schlussdrittel ist im Gange (41.)

    Eine faire Partie wird wieder aufgenommen. Die Arena ist übrigens zum 3. Mal in dieser Saison ausverkauft.

  • 21 :16

    Weiter geht es in Biel und in Kloten (41.)

    Ambri beginnt in Unterzahl.

  • 21 :11

    -> Genf-Freiburg: Es geht weiter

    Das Problem wurde behoben, es geht weiter.

Sendebezug: Laufende NLA-Berichterstattung