Stanley-Cup-Sieger für Genf

Prominente Verstärkung für die Verteidigung von Genf-Servette: Die Calvinstädter haben den 35-jährigen Tschechen Pavel Kubina verpflichtet. Der dreifache Weltmeister bleibt bis Ende Saison.

Pavel Kubina (l.), hier im Dress von Toronto, spielt bis Ende Saison für Genf.

Bildlegende: Verstärkung Pavel Kubina (l.), hier im Dress von Toronto, spielt bis Ende Saison für Genf. Reuters/Archiv

«Ich hatte Pavel Kubina schon lange im Visier, doch ich dachte nicht, dass ich ihn unter Vertrag nehmen kann, nachdem die NHL den Spielbetrieb wieder aufgenommen hat», freute sich Genf-Besitzer Chris McSorley über die prominente Verstärkung.

 «Es lagen mehrere Angebote aus Europa und Übersee vor. Ich habe mich für Genf entschieden, weil es ein qualitativ guter Klub ist», erklärte Kubina seine Entscheidung zugunsten des Sechstplatzierten der NLA.

Stanley-Cup-Sieg und 3 WM-Titel

Kubina blickt auf über 1000 Einsätze in der NHL zurück und gewann 2004 mit Tampa Bay den Stanley Cup. Daneben spielte er für Toronto, Atlanta und zuletzt Philadelphia. Seit Sommer 2012 war er ohne Klub, zuletzt hielt er sich bei Vitkovice fit.

Mit der tschechischen Nationalmannschaft wurde er 1999, 2001 und 2005 Weltmeister. Daneben holte der 35-jährige Verteidiger 2006 bei den Olympischen Winterspielen in Turin Bronze.

Resultate