Verletzungssorgen bei Bern und Kloten

Der SC Bern muss für die nächsten ein bis zwei Wochen auf Topskorer Martin Plüss verzichten. Auch Philippe Furrer und David Jobin verpassen mindestens das kommende Spiel gegen Fribourg. Bei Kloten fällt mit Tommi Santala ebenfalls der Topskorer aus.

Martin Plüss fehlt dem SC Bern mindestens eine Woche.

Bildlegende: Gelbhelm Martin Plüss fehlt dem SC Bern mindestens eine Woche. EQ Images

Martin Plüss zog sich am Samstag gegen Genf (3:1) eine Adduktorenverletzung zu. Gemäss der Berner Zeitung wird der Topskorer des SC Bern ein bis zwei Wochen pausieren müssen. «Ich kann zurzeit nicht abschätzen, wann ich wieder spiele», wird Plüss zitiert.

Neben Plüss müssen auch die beiden Verteidiger Philippe Furrer und David Jobin zumindest für das Spiel am Dienstag gegen Fribourg Forfait geben. Furrer leidet seit einem Check an Kopfschmerzen und Jobin kämpft mit einer Fussverletzung.

Santala mit Rückenschmerzen

Auch bei Kloten fehlt in naher Zukunft der Topskorer: Tommi Santala hatte wegen Rückenproblemen bereits am Samstag in Zug (2:1 nP) passen müssen. Dem Finnen droht eine Pause von mehreren Wochen.

Ob Kloten einen zusätzlichen Ausländer engagieren will, liess Sportchef André Rötheli offen. «Wir halten Augen und Ohren offen», sagte er.

Resultate