Viel Spannung im Kampf um einen NLA-Platz

In den NLA-Playouts und im NLB-Final zeichnet sich derzeit ein heisser Kampf um die Ligazugehörigkeit in der nächsten Saison ab.

Ambri muss sich massiv steigern, um auch nächste Saison noch in der NLA zu spielen.

Bildlegende: Akute Abstiegsgefahr Ambri muss sich massiv steigern, um auch nächste Saison noch in der NLA zu spielen. Keystone

Die Gelegenheit zum Aufstieg scheint günstig. Ambri-Piotta schwächelt in der NLA seit Monaten. Der Trainerwechsel von Hans Kossmann zu Gordie Dwyer hat nichts gebracht, die Leventiner verloren Spiel 1 des Playout-Finals bei Fribourg-Gottéron nach bedenklich schwacher Leistung 0:4.

Video «Freiburg lässt Ambri alt aussehen» abspielen

Ambri in Spiel 1 des Playout-Finals ohne Chance

3:37 min, vom 21.3.2017

Beim derzeitigen Formstand der beiden Playout-Finalisten käme eine Wende einem kleinen Wunder gleich. Während Ambri immer tiefer in den Sumpf gerät, scheint sich Freiburg im richtigen Moment gefangen zu haben. Die Prognose, dass Ambri in die Liga-Quali gegen den NLB-Meister antreten muss, ist daher nicht sonderlich gewagt.

Wer will in die NLA?

Dort würde entweder Rapperswil-Jona oder Langenthal auf die Leventiner warten. Doch: wie gross sind die NLA-Ambitionen am Obersee und im Oberaargau tatsächlich? Wir haben uns bei den NLB-Finalisten umgehört. Während Rapperswil-Jona klar die Rückkehr ins Oberhaus anstrebt, würde man sich in Langenthal erst nach dem B-Titel entscheiden, ob die NLA anvisiert wird.

Fakt bleibt: Der Saisonschluss bietet nicht nur im NLA-Meisterkampf Spannung und Spektakel. Auch wenn es um den letzten Platz in der obersten Spielklasse geht, dürften uns in den nächsten Tagen und Wochen emotionale Momente bevorstehen.

Welchen Klub möchten Sie nächste Saison in der NLA sehen?

  • Optionen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.03.2017, 20:10 Uhr