Zum Inhalt springen

National League Zenhäusern: «Bringe Slawa Bykow im Powerplay»

Wir haben die Exponenten der 12 NLA-Klubs vor dem Saison-Start mit gewagten Thesen konfrontiert. Im 1. Teil nehmen die Sportchefs Edgar Salis (ZSC) und Sven Leuenberger (Bern), Freiburg-Coach Gerd Zenhäusern und Lausanne-CEO Sacha Weibel Stellung.

DIE SCB-THESE

  • SRF Sport: Kein ausländischer Verteidiger, 4 kanadische Stürmer – die Berner sollten doch wissen, dass man Meisterschaften nicht mit der Offensive gewinnt!
  • Sportchef Sven Leuenberger: «Genau – deshalb haben wir ja vier kanadische Stürmer. Wir vertrauen der Schweizer Defensive mehr als der ausländischen

DIE FREIBURG-THESE

  • SRF Sport: Wenn Trainer Gerd Zenhäusern mehr als zwei Spiele in Serie verliert, steht Verwaltungsratsmitglied Slawa Bykow bereit!
  • Trainer Gerd Zenhäusern: «...und könnte eventuell im Powerplay auf der linken Seite eingesetzt werden.»

DIE ZSC-THESE

  • SRF Sport: Mehr weibliche Fans, mehr Bekanntheit in Nordamerika: Auston Matthews wurde primär aus marketingtechnischen Gründen verpflichtet!
  • Sportchef Edgar Salis: «Stimmt nicht!»

DIE LAUSANNE-THESE

  • SRF Sport: In den letzten beiden Jahren hat Lausanne jeweils am wenigsten Tore erzielt – da vergeht sogar Verwaltungsratsmitglied Stan Wawrinka die Lust an einem Besuch in der «Malley»!
  • CEO Sacha Weibel: «Glücklicherweise macht unsere defensive Taktik den Gegnern zu schaffen – aber nicht unserem Publikum.»

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 6.9.15, 18:15 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.