ZSC Lions - Kampf gegen den «Fribourg-Fluch»

Die Zürcher Löwen wagen sich heute zum Auftakt der Playoff-Halbfinalserie in die Höhle des Fribourger Drachen. Dass es in der Tat ein Wagnis darstellt, zeigt die Statistik: viermal trafen die beiden Teams in dieser Saison aufeinander, viermal gingen die Lions als Verlierer vom Eis.

Fribourgs Kwiatkowski checkt Bärtschi in die Bande.

Bildlegende: Angstgegner Gegen Fribourg gab es für die ZSC Lions in dieser Saison bisher nichts zu holen. EQ Images

Blickt man über die aktuelle Spielzeit hinaus, warten die Zürcher sogar seit 8 Partien auf einen Sieg gegen die Saanestädter. Der letzte Vollerfolg datiert vom 11. Januar 2011 (4:2). Dazu kommt, dass die Lions in insgesamt 11 Playoff-Duellen Gottéron kein einziges Mal bezwingen konnten. Fribourg darf also getrost als Angstgegner der Lions bezeichnet werden.

Stärke: Moral und Kaderbreite

Nach dem hart erkämpften Sieg gegen den HC Davos brauchen die Zürcher aber vor niemandem Angst zu haben. Die Lions drehten im Viertelfinal zum 2. Mal in Folge einen 1:3-Serien-Rückstand. Dasselbe war ihnen im Vorjahr im Final gegen den SC Bern geglückt. Coach Marc Crawford leistete sich gegen den HCD ab Spiel 3 gar den Luxus, nur mit 3 statt 4 Ausländern zu agieren. Ein Ausdruck des starken Kaders beim amtierenden Meister. Und hinten machte Goalie Lukas Flüeler zuletzt die Schotten dicht.

Schwäche: Erfolgsrezept gesucht

Auch Fribourg befindet sich moralisch im Hoch und weiss im Vergleich zum Gegner, wie dieser erfolgreich bezwungen werden kann. Die Lions suchen hingegen noch nach dem Erfolgsrezept.

Quali-Duelle Fribourg - ZSC Lions

09.10.2012ZSC Lions - Fribourg3:4 n.P.Telegramm
27.11.2012Fribourg - ZSC Lions7:4Telegramm
18.12.2012ZSC Lions - Fribourg0:4Telegramm
02.02.2013Fribourg - ZSC Lions4:1Telegramm

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie das Duell Fribourg gegen die ZSC Lions heute ab 20.00 Uhr live auf «SRF zwei» oder im Livestream.