Zum Inhalt springen

National League ZSC siegt im Spitzenduell

Die ZSC Lions haben im Nachtragsspiel der 10. NLA-Runde gegen den HC Davos einen 4:1-Heimsieg gefeiert. Die Stadtzürcher beendeten damit die Davoser Siegesserie und eroberten sich mit einem überzeugenden Auftritt die Tabellenspitze zurück.

Legende: Video Spielbericht ZSC Lions - Davos abspielen. Laufzeit 4:33 Minuten.
Aus sportpanorama vom 12.10.2014.

Leader gegen Verfolger, bestes gegen zweitbestes Offensiv-Team, Davos gegen Zürich: Das ist momentan wohl die attraktivste Affiche auf Schweizer Eis. Und die 11‘200 Zuschauer im ausverkauften Hallenstadion wurden von den Akteuren des Spitzenkampfs nicht enttäuscht.

Meister der Effizienz

Das Heimteam wurde für seine eiskalte Chancenauswertung belohnt. Beim Stand von 1:1 mussten mit Luca Camperchioli und Reto von Arx gleich zwei Davoser auf die Strafbank. Die Lions nutzten (bereits bei einfacher Überzahl) die Möglichkeit zum Führungstreffer und doppelten kurz darauf gar zum 3:1 nach. Im 2. Drittel bot sich für den HCD ebenfalls ein doppeltes Powerplay, das jedoch ungenutzt blieb.

Auch das Schussverhältnis spricht für die Zürcher: Für seine 4 Tore brauchte der ZSC nur 18 Versuche während Davos bei 22 Abschlüssen nur einmal erfolgreich war.

Legende: Video Niklas Schlegel über sein Debüt abspielen. Laufzeit 1:09 Minuten.
Aus sportpanorama vom 12.10.2014.

Alte Trikots, junge Spieler

Bei den Stadtzürchern, die in den Retro-Trikots aus der Meistersaison 1948/49 antraten, überzeugten auch die eingesetzten Junglöwen. Allen voran Goalie Niklas Schlegel, der für den verletzten Lukas Flüeler aus der NLB beordert wurde. Der 20-Jährige zeigte bei seinem NLA-Debüt eine äusserst souveräne Vorstellung.

Zurück an der Spitze

Die Lions stehen nach dem Sieg im ersten Saisonduell gegen die Bündner damit nach weniger als 24 Stunden wieder an der Tabellenspitze. Die Zürcher haben jedoch weiter 2 Spiele mehr auf dem Konto. Das letzte Wort im Spitzenkampf ist noch längst nicht gesprochen.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 12.10.2014, 17:50 Uhr

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Vivien Stephanie Ernst, Forch
    MIR SIND ZÜRI!!!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von KPD, Zug
    Um mal über Eishockey zu sprechen: Davos hat noch 2(?) Spiele weniger als ZSC und nur 2,3(?) Punkte weniger sprich die haben mit dieser Pleite nicht den allergrößten Schaden davongetragen. - Zum Thema Eishockeyinteresse. In meinem Umfeld und ehemaligen wohnorten war das Eishockeyinteresse eigentlich immer sehr hoch. Um das mal mit DE zu vergleichen ist das Eishockey interesse in CH gefühlt 1000x größer.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von hans anreiner, 9000 St. Gallen
    Würde mich aber wirklich mal interessieren wie das Zuschauerinteresse verteilt ist. Skifahren und Velofahren,Tennis, F1, Golf, Fussball, Hockey etc... so eine Liste wäre schon mal was. Und zwar nicht nur vom SRF sondern über alle Sender. Allgemein. Ich behaupte jetzt einfach mal, ohne fundiertes Wisssen, dass es am Ende nicht um das Zuschauerinteresse geht, sondern noch ganz andere Gründe massgebend sind...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen