Zürcher Derby: Macht Kloten den vorentscheidenden Schritt?

Am Dienstagabend steigt im Hallenstadion das 6. Zürcher Derby der Saison. Während es für die ZSC Lions vor allem ums Prestige und um Platz 3 geht, steht für die Kloten Flyers sehr viel mehr auf dem Spiel.

Er weiss, was sein Team erwartet.

Bildlegende: Patrick von Gunten Er weiss, was sein Team erwartet. EQ Images

Die Chance, dass das Zürcher Derby mit einem klaren Resultat endet, ist gemäss Statistik relativ klein. Die 5 bisherigen Duelle in der laufenden Spielzeit waren äusserst umkämpft. Nie konnte eine Mannschaft mit mehr als einem Tor Differenz gewinnen. Ein Duell ging in die Verlängerung, eine Partie gar ins Penaltyschiessen. Im Head-to-Head liegt der ZSC mit 3:2 vorne.

Kloten-Verteidiger Patrick von Gunten erwartet keine Überraschungen: «Wir haben schon 5 Mal gegen Zürich gespielt und wissen, was auf uns zukommt.»

Kloten mit Biel im Nacken

Die Lions können mit einem Sieg in der Nachtragspartie der 44. Runde bis auf 2 Punkte an die drittplatzierten Zuger heranrücken und sich fix das Heimrecht in den Playoff-Viertelfinals sichern.

Für Kloten, das nach 6 Spielen Sperre wieder auf Captain Victor Stancescu zählen kann, geht es hingegen ums Eingemachte: Die Reserve auf Biel (9.) im Strichkampf beträgt bloss 2 Zähler. Nur mit einem «Dreier» könnte man sich 3 Runden vor Quali-Schluss wirklich Luft verschaffen.

Video «NLA: Kloten - ZSC Lions» abspielen

Eishockey: Das letzte Duell zwischen den Lions und den Flyers

3:54 min, vom 8.12.2012

Lemm verlängert

Lemm verlängert

Romano Lemm (28) hat seinen Vertrag mit den Kloten Flyers um 2 Jahre bis 2015 verlängert. Der Center aus Dielsdorf ist in seiner 10. Saison bei den Zürcher Unterländern und hat in 380 NLA-Spielen für die «Flieger» 94 Tore und 100 Assists erreicht. Eine Hirnnerven-Operation Ende 2011 zwang Lemm zu einer einjährigen Pause.