Zug breakt Davos und baut Siegesserie aus

Der EV Zug gewinnt in der Playoff-Halbfinal-Serie gegen Davos auch Spiel 2. Die Zentralschweizer feiern dank dem 5:2-Auswärtssieg bereits den 6. Playoff-Sieg in Folge und wahren ihre weisse Weste.

  • 4 gleichmässig verteilte Tore im Mittelabschnitt sorgen für Spannung
  • McIntyre entscheidet die Partie mit 2 Toren im Schlussdrittel
  • Zug damit weiter ungeschlagen in den Playoffs
Video «Zug antwortet innert 8 Sekunden auf das 1:2» abspielen

Zug antwortet innert 8 Sekunden auf das 1:2

0:23 min, vom 23.3.2017

Die Vorentscheidung in der 2. Partie der Serie erzielte Jarkko Immonen (28.). Nur 8 Sekunden nach dem Anschlusstreffer im Powerplay von Claude-Curdin Paschoud zum 1:2 tankte sich der Finne durch und versenkte zum erneuten Zweitore-Abstand. Zuvor hatten Carl Klingberg im Powerplay (20.) und Josh Holden (21.) kurz vor und nach der ersten Sirene getroffen.

In der Folge sammelten die Zuger viele Strafen. Doch erst Enzo Corvi konnte nach 31 Minuten bei 4 gegen 4 auf 2:3 verkürzen und die Spannung in die Vaillant Arena zurückbringen.

Entscheidung durch McIntyre

Im Schlussabschnitt verpassten die Davoser mehrere gute Chancen auf den Ausgleich. Auf der anderen Seite kamen Emanuel Peter und Carl Klingberg (Pfostenschuss) dem 4:2 nahe.

Video «McIntyre trifft doppelt» abspielen

McIntyre trifft doppelt

1:04 min, vom 23.3.2017

David McIntyre führte in der teilweise hochklassigen Partie dann mit seinen 2 Toren die definitive Entscheidung zugunsten der Zuger herbei:

  • Im Powerplay (55.) wird ein Schuss des Kanadiers von der blauen Linie aus noch von Felicien Du Bois unhaltbar abgelenkt.
  • Kurs vor Schluss kann McIntyre aus dem eigenen Drittel ins verwaiste Tor der Davoser einnetzen.

Zug wahrt weisse Playoff-Weste

Damit bleiben die Zentralschweizer auch in ihrem 6. Playoff-Spiel ungeschlagen und bringen sich vor dem Heimspiel am Samstag in eine komfortable Lage um den Finaleinzug.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 23.03.2017, 20:10 Uhr