Lakers bestätigen das Break

Die Rapperswil-Jona Lakers haben im NLB-Playoff-Final gegen Langenthal auch das 2. Spiel gewonnen. Nach dem 5:2-Auswärtssieg setzten sich die St. Galler zuhause mit 3:2 durch.

Jubelnde Lakers-Spieler.

Bildlegende: In Feierlaune Die Lakers freuen sich über den 2. Sieg. EQ Images

Matchwinner für die Rapperswil-Jona Lakers war Michael Hügli. Der Stürmer traf in der 48. Minute in Unterzahl zum entscheidenden 3:2. In der Folge waren die Langenthaler zu keiner Reaktion mehr fähig.

Lakers machen Zweitore-Rückstand wett

Lange Zeit hatte es für die Lakers vor heimischem Publikum nicht gut ausgesehen. Die Gäste aus Langenthal gingen in der 6. Minute im Powerplay durch Brent Kelly in Führung. Vincenzo Küng erhöhte in der 26. Minute auf 2:0.

Die Antwort der Gastgeber folgte aber prompt. Nur 37 Sekunden nach dem 2. Gegentreffer konnte Jared Aulin verkürzen. Wie später beim 3:2-Siegtreffer waren die Lakers in Unterzahl erfolgreich. Weitere 5 Minuten später sorgte Cedric Hüsler für den Ausgleich.

Langenthals verpasste Möglichkeit

Kurz darauf bot sich Langenthal die grosse Chance, die Partie wieder in die gewünschten Bahnen zu lenken. Eine fünfminütige Überzahl liessen die Oberaargauer aber ungenutzt.