Lakers holen sich den Qualisieg

Der letztjährige NLA-Absteiger Rapperswil-Jona Lakers hat sich in der 45. und letzten Runde den Quali-Sieg in der NLB gesichert. Die St.Galler verteidigten den 1. Rang dank einem 5:1-Auswärtssieg bei Thurgau.

Lakers-Verteidiger Marc Grieder.

Bildlegende: Qualisieger Lakers-Verteidiger Marc Grieder. EQ Images

Die Lakers sorgten in Weinfelden schon früh für klare Verhältnisse. In der 7. Minute führten die Gäste dank Toren der Kanadier Andrew Clark (4.) und Jared Aulin bereits 2:0. Bis zur 25. Minute erhöhten Antonio Rizzello (16.), Raphael Kuonen (22.) und Marc Grieder auf 5:0, womit die Partie vorentschieden war.

Lakers in Form – Langenthal schwächelt

Somit gewannen die Rapperswiler auch das fünfte Saisonduell gegen Thurgau (Gesamtskore 26:6). Die beiden Teams werden sich ab Dienstag auch in der 1. Playoff-Runde gegenüberstehen (best of 7). Die Formkurve der Lakers stimmt: Sie haben nun 5 Mal hintereinander und 7 Mal in den letzten 8 Spielen gewonnen.

Diametral anders verläuft die Formkurve von Langenthal. Der Tabellen-Zweite erlitt mit dem 2:5 bei Red Ice Martigny die 6. Niederlage in den vergangenen 8 Partien. Auch dieses Duell findet in den Playoffs seine Fortsetzung.

Vorzeitig zu Ende ist die NLB-Saison für die GCK Lions sowie für Aufsteiger EHC Winterthur.

Paarungen Playoff-Viertelfinals NLB

Rapperswil-Jona Lakers
- Thurgau
Langenthal
- Red Ice Martigny
Olten
- Visp
La Chaux-de-Fonds
- Ajoie

Resultate