Langenthal gewinnt die «Belle» und ist NLB-Meister

Der SC Langenthal setzte sich im alles entscheidenden 7. Spiel gegen die SC Rapperswil-Jona Lakers mit 5:4 durch.

Der SC Langenthal ist NLB-Meister.

Bildlegende: Gewinnen die «Belle» Der SC Langenthal ist NLB-Meister. EQ Images

Das alles entscheidende 7. Spiel musste entscheiden, und es tat dies in dramatischer Art und Weise:

  • Rapperswil-Jona holte im 3. Drittel einen 2:4-Rückstand auf, verlor am Ende dennoch mit 4:5.
  • Pierrick Pivron schiesst Langenthal 79 Sekunden vor Schluss zum 5:4-Sieg.
  • Nach einer gewonnenen Liga-Quali hätte Langenthal 24 Stunden Zeit, um zu entscheiden, ob man in die NLA aufsteigen will.

Furioses Schlussdrittel

Nachdem die Hausherren nach 40 Minuten knapp mit 2:1 führten, überschlugen sich im letzten Abschnitt die Ereignisse. Innert 157 Sekunden fielen gleich 4 Tore, zwei auf beiden Seiten. Lakers-Topskorer Dion Knelsen gelang in der 53. Minute gar noch der Ausgleich für die nie aufsteckenden Rapperswil-Joner.

Späte Erlösung

Als vieles bereits auf eine Verlängerung hindeutete, traf Pivron für Langenthal zum finalen 5:4. Für die Oberaargauer ist es nach 2012 der zweite Meistertitel in der zweithöchsten Schweizer Hockeyliga. Damals scheiterte Langenthal in der Liga-Qualifikation an Ambri-Piotta.

Der frischgebackene NLB-Champion trifft in der Liga-Qualifikation erneut auf die Leventiner. Spiel 1 findet am Donnerstag statt.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 04.04.2017, 22:30 Uhr