Langnaus Aufholjagd zum Heimsieg

Die SCL Tigers haben das 3. Spiel des Playoff-Finals der NLB gegen Olten mit 4:2 gewonnen. Sandro Moggi führte die Langnauer nach einem 0:2-Rückstand mit 3 Treffern zum ersten Heimsieg der Serie.

Sandro Moggi jubelt vor auf dem Eis liegenden Oltener Goalie

Bildlegende: Matchwinner Sandro Moggi erzielte im 3. Spiel gegen Olten gleich 3 Treffer. Keystone

Nach 35 Minuten begann die grosse Show von Sandro Moggi: Olten führte nach 2 Treffern im 1. Drittel mit 2:0, worauf der Langnau-Stürmer praktisch im Alleingang zur Aufholjagd ansetzte. Mit 3 Treffern innerhalb von nur 12 Spielminuten drehte Moggi die Partie. Yannick-Lennart Albrecht besiegelte mit seinem «Empty-Netter» zum 4:2 in der letzten Minute den ersten Sieg eines Heimteams in der Finalserie.

Strafenflut in der Ilfishalle

Das Spiel war hart umkämpft, insgesamt 38 Strafminuten sprachen die Schiedsrichter aus. Die Tigers bewiesen dabei grosse Moral, Olten wurde für Nachlässigkeiten in der Defensive eiskalt bestraft.

Qualisieger Langnau führt nun in der Finalserie mit 2:1, Olten hat am Dienstag vor heimischem Publikum die Chance zum Ausgleich.