Rapperswil überrollt Überraschungsfinalist Ajoie

Die Rapperswil-Jona Lakers haben das erste Spiel der Finalserie der NLB-Playoffs deutlich mit 6:2 für sich entschieden. Der HC Ajoie wurde besonders zu Beginn regelrecht überfahren.

Leandro Profico brachte die Lakers früh in Führung.

Bildlegende: Optimaler Start Leandro Profico brachte die Lakers früh in Führung. EQ Images

In einem furiosen Startdrittel brachte Leandro Profico das Heimteam bereits nach 9 Minuten in Überzahl in Führung. Nach 16 Minuten erhöhte Ryan McGregor auf 2:0. Zwölf Sekunden vor der ersten Pause gelang Reto Schmutz auch noch das 3:0.

Ajoie bemühte sich zwar um eine Reaktion, fand aber nie richtig ins Spiel. Die Goals der Jurassier zum 1:3 (Jonathan Hazen) und 2:4 (Miguel Orlando) konterten die Lakers nur 33 respektive 88 Sekunden später.

Ajoie muss sich steigern

In Spiel 1 des ersten NLB-Playoff-Finals seit 1988 konnte der HCA noch nicht sein ganzes Potenzial abrufen. Besonders Goalie Gauthier Descloux konnte nicht an seine bisherigen Leistungen anknüpfen und wurde nach dem 4. Gegentreffer ausgewechselt. Es muss eine Steigerung her, will Ajoie den Lakers den NLB-Titel streitig machen.