Ryf: «Das Guetzli backen ist etwas zu kurz gekommen»

Daniela Ryf ist am 1. Tag des Spengler Cups eine der prominenten Zuschauerinnen. Die frisch gewählte Sportlerin des Jahres sprach vor dem Eröffnungsspiel im Interview über ereignisreiche Wochen und ihren Bezug zum Davoser Turnier.

Video «Eishockey: Daniela Ryf im Interview, 2. Teil» abspielen

«Es war wie im Märchen»

6:58 min, vom 26.12.2015

Es war ein phänomenales Jahr für Daniela Ryf: Alle Rennen gewonnen – darunter die Ironman-WM auf Hawaii – und vor zwei Wochen zur Schweizer Sportlerin des Jahres gewählt. «Es war wie im Märchen», sagt die Triathletin im Interview in Davos. «Alles ist aufgegangen.»

Trotz diesem einzigartigen Jahr, ist die Motivation der Triathletin ungebrochen. «Ich möchte herausfinden, wie ich mich weiter entwickeln kann», so die Solothurnerin.

Durch ihre gestiegene Popularität musste Ryf in der Vorweihnachtszeit Abstriche in der Guetzli-Produktion machen. Einzig Brownies für den Bruder, der die Fahrprüfung bestanden hatte, lagen drin.

Alles Weitere erfahren Sie in den Videos.

Video «Eishockey: Daniela Ryf am Spengler Cup» abspielen

«Habe nur Brownies backen können»

3:34 min, vom 26.12.2015

Spengler Cup Davos 2015!!! Nice to meet @danielaryf congrats to your successes!! #Domi77 #spenglercup #davos #eishockey

Ein von Aegerter Dominique (@dominiqueaegerter) gepostetes Foto am