Zum Inhalt springen
Inhalt

Spengler Cup Team Canada

Das Team Canada steht vor seiner 29. Spengler Cup-Teilnahme in Serie. Dabei standen die Kanadier 18 Mal im Final und siegten 11 Mal. Der Vertrag mit dem Team Canada läuft nach dem diesjährigen Turnier aus, aber die Verlängerung sei nur eine Formsache, so Turnierdirektor Fredi Pargätzi.

Legende: Video Frühes Out für Team Canada am Spengler Cup 2011 abspielen. Laufzeit 03:24 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.12.2011.

Die Geschichte des Team Canada am Spengler Cup ist eine sehr erfolgreiche. Die Kanadier konnten das Turnier bereits bei ihrer ersten Teilnahme im Jahr 1984 gewinnen, als noch kein Final ausgetragen wurde.

Letzter Sieg fünf Jahre zurück

So entwickelte sich das Team Canada bei jeder Teilnahme zu einem Turnierfavoriten. Ein Coup gelang zwischen 1995 und 1998, als gleich 4 Turniersiege in Folge eingefahren werden konnten. Zwischen 2000 und 2003 standen vier Mal in Folge die gleichen Mannschaften im Endspiel: Der HC Davos und das Team Canada. Nach zwei Siegen der Lokalmatadoren gelang den Kanadiern die doppelte Revanche. Der letzte Sieg am Spengler Cup liegt 5 Jahre zurück, 2007 gewann das Team Canada im Finale mit 2:1 gegen Salawat Julajew Ufa.

Kanadas Zielsetzung ist immer die gleiche, unabhängig von den Resultaten der Vergangenheit: Es will jeden Wettbewerb gewinnen, bei dem es antritt. Im Vorjahr musste das Team allerdings bereits nach dem Viertelfinal die Heimreise antreten. Canada scheiterte im Penaltyschiessen an DEL-Vertreter Wolfsburg.

Gegenseitiger Respekt

Der Respekt zwischen dem Team Canada und dem HC Davos beruht auf Gegenseitigkeit. Die Teilnahme der Kanadier verleiht dem Spengler Cup viel Attraktivität. «Sie sorgen für Stimmung, sind sportlich stark und garantieren dem Spengler Cup TV-Übertragungen in Kanada mit sehr guten Einschaltquoten», erklärt Fredi Pargätzi. Im Gegenzug ist es eine Ehre für die Spieler des Team Canada, für das Traditionsturnier aufgeboten zu werden.

Spengler Cup: Aufgebot Team Canada

Torhüter
45Jonathan Bernier07.08.1988Los Angeles Kings
40Devan Dubnyk04.05.1986Edmonton Oilers
Verteidiger
4Cam Barker04.04.1986Texas Stars (AHL)
28Carlo Colaiacovo27.01.1983Detroit Red Wings
5Jason Demers09.06.1988Kärpät Oulu (Fi)
25Micki Dupont15.04.1980Kloten Flyers
7Geoff Kinrade29.07.1985SC Bern
26Maxim Noreau24.05.1987HC Ambri-Piotta
77Travis Roche17.06.1978SC Bern
43Derrick Walser12.05.1978Rapperswil-Jona Lakers
Stürmer
37Patrice Bergeron24.07.1985HC Lugano
9Matthew Duchene16.01.1991Ambri-Piotta
89Sam Gagner19.08.1989Klagenfurter AC
27Josh Holden18.01.1978EV Zug
15Brett McLean14.08.1978HC Lugano
17Kurtis McLean02.11.1980SCL Tigers
11Jakob Micflikier11.07.1984EHC Biel
10Pascal Pelletier16.06.1983SCL Tigers
78Marc-Antoine Pouliot22.05.1985EHC Biel
93Byron Ritchie24.04.1977SC Bern
92Tyler Seguin31.01.1992EHC Biel
94Ryan Smyth21.02.1976Edmonton Oilers
19Jason Spezza13.06.1983Rapperswil-Jona Lakers
20John Tavares20.09.1990SC Bern
29Jason Williams11.08.1980Ambri-Piotta