Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Playoffs Swiss League Langenthal gewinnt Rekordspiel und stellt auf 2:0

Die Oberaargauer setzen sich zuhause nach 104:41 Minuten gegen Olten durch. Kloten gelingt die geforderte Reaktion.

Hockeyspielere
Legende: Sieg im Derby Langenthals Spieler bejubeln den Erfolg gegen Erzfeind Olten. Freshfocus

Nicht viel hätte gefehlt und die 2. Partie der Playoff-Serie zwischen Olten und Langenthal hätte die Datumsgrenze überschritten. Doch kurz vor Mitternacht, nach 104:41 Minuten und in der 3. Verlängerung erzielte Langenthals Mathieu Maret im heimischen Schoren das umjubelte 4:3 im Derby. So lange hatte noch nie eine Partie in der Swiss League gedauert. Der Underdog schrieb damit nicht nur Geschichte, sondern stellte auch auf 2:0 in der Viertelfinal-Serie.

Olten hatte nach 54 Minuten vermeintlich komfortabel mit 3:1 geführt. Dann sorgte ein Doppelschlag von Mika Henauer und Maret für den Ausgleich. In der Verlängerung dauerte es dann satte 44 Minuten, ehe Langenthal den längeren Atem bewies und nach dem 5:4 n.V. in Olten zuhause nachdoppelte.

Anzeigetafel
Legende: Sie liessen sich Zeit Kurz vor Mitternacht startet das «sechste Drittel». Freshfocus

Kloten zeigt Reaktion

Qualisieger Kloten, das als Rekordhalter der längsten Partie in der zweithöchsten Liga (Ligaqualifikation 2017/18, 102:32 Minuten) abgelöst wurde, konnte auf den Dämpfer zuhause zum Auftakt gegen die GCK Lions eindrücklich reagieren. Nach frühem Rückstand drehten die Gäste auf und siegten letztlich klar 7:2. Thurgau gelang gegen Visp der Ausgleich, La Chaux-de-Fonds gegen Ajoie.

Video
Nur noch das zweitlängste Spiel: Kloten-Rapperswil
Aus Sport-Clip vom 18.04.2018.
abspielen

Sendebezug: SRF 4, Abendbulletin, 16.02.2020, 17:17 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    "Swiss League Schweizer Meister SCL" ist gegen "Favorit Olten" vorzüglich gestartet, weiter so SCL es macht Freude!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Walter Zwahlen  (Walo66)
    Es ist so Olten hat unglücklich verloren, aber Olten ist nicht unwiderstehlich. Die haben Druck. Wenn der Sportchef sagt: Ein ausscheiden im 1/4 wäre ein Desaster, hinterlässt das wohl Spuren. Der ScL hat sich zurückgekämpft und hatte in den Overtimes einen herausragenden Torwart. Die Serie geht über 4 Siege. Der ScL hat bereits 2!
    Gelb Blau Stronger Together das Motto das es zu schlagen gilt. Nicht ganz einfach für Olten
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tim Oppliger  (Tim Oppliger)
    Der EHCO hat grandios gekämpft! Das Wetttkampfglück war in diesem (wie leider schon im vorigen) Spiel auf Seiten der Gelb-Blauen. Trotzdem ist das noch kein Grund für die Spieler des EHCO den Kopf in den Sand zu stecken, denn es könnte genau so gut 1:1 oder gar 2:0 für Olten heissen! Jetzt heisst es vollgas geben auf Seiten der Spieler wie auch der grandiosen Fans, um das Halbfinale zu erreichen! Greng ufe ond wiiterkämpfe! FORZA EHCO! D ZIIT VERGOHT, D'LIEBI BLIBT! ❤️
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von jean-claude albert heusser  (jeani)
      So wie Olten total überschätzt wird wird der SL Schweizer eiter SCL "unterschätzt"!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen