Zum Inhalt springen

WM Die perfekte Gelegenheit für Weissrussland?

Mit dem Heimvorteil im Rücken ist Gastgeber Weissrussland in Minsk in den WM-Viertelfinal gestürmt. Auch gegen Titelverteidiger Schweden könnte für das Team um Michail Grabowski durchaus eine Überraschung drinliegen.

WM-Gastgeber Weissrussland steigt am Donnerstag in den Kampf um die Medaillen. Coach Glen Hanlon, möglicherweise bald der Nachfolger von Sean Simpson, hat sein Team in der schwierigen Gruppe B auf Rang 3 geführt und dabei unter anderem Vize-Weltmeister Schweiz und Olympia-Viertelfinalist Lettland aus dem Rennen geworfen.

Matchwinner Grabowski

Herausragender Akteur in Hanlons Team ist Stürmer Michail Grabowski von den Washington Capitals, der einzige aktuelle NHL-Spieler im Team. Die drei kapitalen Siege gegen die Schweiz, Deutschland und Lettland hat der 30-Jährige beinahe im Alleingang herbeigeführt. Und Grabowski glänzt nicht nur gegen vorne, wie seine Plus-/Minus-Bilanz von +4 zeigt.

Chance für den Aussenseiter

Im Viertelfinal gegen Weltmeister und Olympia-Finalist Schweden sind die Weissrussen zwar nur Aussenseiter. Allerdings fehlen bei den Skandinaviern viele Stars aus der NHL – es könnte die perfekte Gelegenheit sein.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei zeigt den Viertelfinal zwischen Schweden und Weissrussland am Donnerstag ab 19:50 Uhr live. Sie können das Spiel auch im Livestream mitverfolgen.