Zum Inhalt springen
Inhalt

WM Ein Stück Schweizer Sportgeschichte in Stockholm

Die Schweiz nimmt ab kommenden Freitag die WM in Minsk als Vize-Weltmeister in Angriff. Vor einem Jahr trumpfte das Team von Sean Simpson mit 9 Siegen aus 10 Partien und dem Gewinn der Silbermedaille gross auf.

Legende: Video WM 2013: Der Schweizer Sturm zur Silbermedaille abspielen. Laufzeit 02:33 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.05.2014.

Die Schweiz hatte in Stockholm ein happiges Auftaktprogramm zu bewältigen: Mit Schweden, Kanada und Tschechien warteten gleich 3 potentielle Titelkandidaten auf das Team von Sean Simpson.

In einen Rausch gespielt

Die mit wenig Ambitionen ins Turnier gestarteten Schweizer (2011 und 2012 wurde der Viertelfinal-Einzug verpasst) katapultierten sich mit den 3 Siegen gegen die Favoriten ins Rampenlicht. Die Schweiz schloss die Gruppenphase mit mit 20 von 21 möglichen Punkten auf Rang 1 ab und war zusammen mit Russland die treffsicherste Mannschaft.

Das Schweizer Hoch hielt auch im Viertelfinal gegen Tschechien (2:1) und im Halbfinal mit einer überragenden Leistung gegen die USA (3:0) an. Einzig im Final gegen Schweden blieb man chancenlos (1:5). Die Auszeichnung des wertvollsten WM-Spielers von Roman Josi sowie die Wahl von Josi und Julien Vauclair ins All-Star-Team unterstreichen aber die herausragende Schweizer Leistung in der schwedischen Hauptstadt.

Die Schweizer Spiele an der WM 2013

SchwedenSchweiz2:3zum Video
Schweiz Kanada3:2 n.P.zum Video
SchweizTschechien5:2zum Video
SlowenienSchweiz1:7zum Video
SchweizDänemark4:1zum Video
NorwegenSchweiz1:3zum Video
WeissrusslandSchweiz1:4zum Video
SchweizTschechien2:1zum Video
USASchweiz0:3zum Video
SchweizSchweden1:5zum Video