Zum Inhalt springen

WM Finnland eliminiert Kanada - nun gegen Tschechien

Finnland hat den Viertelfinal gegen Kanada überraschend mit 3:2 gewonnen. Im Halbfinal treffen die Finnen auf Tschechien, welches die USA mit 4:3 besiegt hat.

Die Entscheidung in der spannenden Partie zwischen Finnland und Kanada fiel 3 Minuten vor Spielende. Die Finnen zwangen Kanadas Tyler Myers zu einem Fehlpass. Jori Lehtera legte auf für Iiro Pakarinen und dieser traf zum sensationellen 3:2 für die Finnen.

Unverdient war der Sieg jedoch keinenfalls. Die Finnen präsentierten sich im 1. Drittel äusserst effizient. Gleich ihre erste Überzahlsituation nutzten sie in der 7. Minute zur 1:0-Führung. Der Schuss von Olli Palola wurde noch leicht abgefälscht und fand so den Weg ins kanadische Tor.

Kanada dreht Partie im 2. Drittel

In der 26. Minute eroberte aber Kanadas Kyle Turris die Scheibe in der eigenen Zone und glich nach einem Doppelpass mit einem satten Schuss aus. Der Treffer verlieh den Kanadiern zusätzlichen Schwung. Nach einem Scheibenverlust der Finnen zog Mark Scheifele alleine los und erzielte das 2:1 für die Kanadier.

Im 3. Drittel brachte Juuso Hietanen die Finnen aber nach 28 Sekunden zurück in die Partie. Sein Schuss von der blauen Linie kullerte hinter Kanada-Torhüter Ben Scrivens ins Gehäuse.

Tschechien bezwingt die USA mit 4:3

Die Tschechen lagen gegen die USA 70 Sekunden vor Spielende mit 4:1 in Führung, machten die Partie in der Schlussphase aber noch einmal spannend. Ohne Torhüter stemmten sich die US-Amerikaner gegen die Niederlage und verkürzten dank einem Doppelschlag von Tyler Johnson innerhalb von 13 Sekunden auf 4:3. Die Tschechen aber retteten die Führung in den hektischen Schlusssekunden doch noch über die Zeit.

Es waren die Amerikaner, welche im ersten Viertelfinal in Führung gegangen waren. Im Powerplay traf Brock Nelson in der 7. Minute. In der 10. Minute glichen die Tschechen durch Tomas Rolinek aus.

3 Powerplay-Treffer im Mitteldrittel

Im Mitteldrittel waren die Tschechen dann die spielbestimmende Mannschaft und zogen dank 3 Powerplay-Toren vorentscheidend auf 4:1 davon.

Für die USA , den Bronzemedaillen-Gewinner der vergangenen WM, ist das Turnier damit bereits im Viertelfinal zu Ende. Die Tschechen hingegen stehen zum 4. Mal in 5 Jahren im Halbfinal.

Legende: Video WM-Viertelfinal Tschechien - USA, alle Tore abspielen. Laufzeit 2:42 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.05.2014.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Roesti, Thun
    Tja, mit ihren besten Spielern ist Kanada fast unbezwingbar. Aber der 2. oder 3. Anzug aus der NHL ist eben nicht besser als eine europäische Mannschaft, im Gegenteil. Das haben die europäischen Spieler mittlerweilen gemerkt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Fredi Flunder, Schweiz
      NHL-Spieler sind nicht besser als andere, das sieht man auch bei der Schweiz weil dieses Jahr haben sie einige NHL-Spieler mehr als sonst, waren aber nicht erfolgreich. Ich finde es toll,dass Nordamerika schon draussen ist, sie spielen einfach kein schönes Eishockey, vllt. sollten sie besser Hau-den-Lukas spielen. Es ist aber auch den Amerikanern ihre eigene Dummheit, dass sie ihre Meisterschaft machen wenn die WM stattfindet.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen