Zum Inhalt springen

WM Finnland schlägt die USA

In einem spannenden WM-Duell bezwingt Finnland die USA mit 3:2. Kanada und Russland werden ihrer Favoritenrolle gerecht.

Zwei finnische Spieler.
Legende: Können jubeln Die finnischen Spieler. Reuters

Gruppe B: Finnland überzeugt

Im Blickpunkt des Duells zwischen Finnland und den USA standen auch die beiden 18-jährigen Toptalente Patrik Laine und Auston Matthews. Beide deuteten ihre Klasse an, blieben aber ohne Treffer. In einer hochklassigen Partie behielten die Finnen schliesslich mit 3:2 die Oberhand.

Keine Mühe bekundete am Nachmittag Kanada. Die Nordamerikaner fertigten Weissrussland gleich mit 8:0 ab. Einziger Doppeltorschütze war Ryan O'Reilly von den Buffalo Sabres. Kanada hat nun 13 Partien hintereinander an Weltmeisterschaften gewonnen. Kanadas Torverhältnis nach drei Partien lautet 20:2.

Legende: Video Tschechien mit grosser Aufholjagd gegen Schweden abspielen. Laufzeit 1:53 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.05.2016.

Gruppe A: Spielverderber Tschechien

Tschechien stellte nach dem 3:0 zum Auftakt gegen Russland einem weiteren Mitfavoriten ein Bein. Der Olympiasieger von 1998 besiegte Schweden mit 4:2 und übernahm die Tabellenführung der Gruppe A.

Zuvor hatte Russland einen ungefährdeten Sieg gegen Lettland eingefahren. Die Gastgeber setzten sich diskussionslos mit 4:0 durch. Dabei zeigten sich die Russen vorab im Boxplay stark verbessert. Hatten sie gegen Tschechien (0:3) und Kasachstan (6:4) insgesamt vier Tore in Unterzahl kassiert, hielten sie sich diesmal schadlos.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ryan Miller, Winterthur
    Was B-Team? Wer sich ein wenig auskennt weiss, das dieses Team ein verdammt starkes Team ist. Sie setzen bei der WM auf die Jugend, aber einem Sam Reinhart, Morgan Rielly oder Connor McDavid (wird schon als zweiter Crosby gehandelt) gehören die Zukunft. Nicht zu vergessen Stars wie Tylor Hall, Matt Duchene, Corey Perry oder Ryan O Reilly. Die Kanadier haben eine ganz Starke Truppe beisammen, natürlich fehlen noch 3-4 Stars aber der Rest sind absolut Kandidaten für Olympia.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von André Wittwer, Thun
      Das ist absolut richtig. Das Team ist alles andere als ein B-Team! Es sind bloss viele jüngere Spieler dabei die wohl noch nicht jedermann geläufig sind. Kommt natürlich dazu das die Kanadier ein unendliches Repertoir haben. Muss jedoch nicht heissen das ein anderes Team stärker wäre...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Martin Sommer, Bern
      Wie gesagt, an der Stärke dieser Mannschaft zweifelt wohl niemand. Wenn man sich jedoch die Torhüter und die Verteidiger ansieht, muss man feststellen, dass die besten Spieler schlicht nicht dabei sind. Beweis gefällig? Von den 16 vorläufig nominierten Spielern für den World Cup of Hockey steht kein einziger im momentanen WM Kader.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von P. Stalder, Luzern
    Na ja, nachdem sich kein kanadisches NHL-Team für die Playoffs qualifizierte sind die Kanadier nun geladen und können betreffend Spielerauswahl aus dem Vollen schöpfen :-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber, Zürich
      Sie wissen aber schon, dass die amerikanischen NHL Teams voll mit Canuck Spieler sind.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Martin Sommer, Bern
      Als ob die besten Kanadier bei kanadischen NHL Teams spielen würden...vergleichen Sie mal dieses Team und die Olympia-Mannschaft, dann sehen Sie, dass die Kanadier höchstens mit einer B-Auswahl angetreten sind. Wenn auch mit einer ziemlich guten.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von steven, zürich
      Genau 2 Spieler aus dem Olympia Team von Sochi spielen bei einem kanadischen NHL Team. (Price der Torhüter. Verletzt und Subban der hat in Sochi aber kaum gespielt.) Der Grund wieso kein kanadisches Team die NHL gewinnt ist weil die besten 70 von 80 kanadier in amerikanischen teams spielen. Bei Toronto und co geben Europäer und Amerikaner den Ton an... was ja schon alles sagt...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von niels, davos
      Genau 1 Spieler dieses Teams war bei Olympia dabei... so viel zu aus dem vollen schöpfen. Bei der letzten WM war es wenigstens ein Drittel... Da zeigt sich die Übermacht.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen