Zum Inhalt springen

Gegner Österreich im Check Weber: «Aufgepasst auf Lebler!»

Am Samstag startet die Schweiz gegen Österreich in die WM. SRF-Experte Christian Weber nimmt den Gegner unter die Lupe.

Christian Weber.
Legende: SRF-Experte Christian Weber. SRF

Um es vorwegzunehmen: Österreich steigt am Samstag gegen die Schweiz als klarer Underdog in die Partie. Als Aufsteiger dürfte die A-WM für unseren Nachbarn nur ein kurzes Gastspiel sein. So besagt es zumindest die Statistik. Im letzten Jahrzehnt schaffte kein einziger Aufsteiger den Klassenerhalt.

Auf keinen Fall unterschätzen! Sonst endet es wie vor 3 Jahren.
Autor: Christian WeberSRF-Eishockey-Experte

SRF-Experte Christian Weber warnt vor dem Startspiel dennoch: «Die Schweiz darf Österreich keinesfalls unterschätzen. Sonst endet es wie vor 3 Jahren.» Damals unterlagen die Eidgenossen demselben Gegner im 1. Gruppenspiel.

Dank diversen Engagements in Österreich als Coach kennt Weber das Eishockey im Nachbarland gut – und deren Schweizer Trainer Roger Bader: «Er wird sicher ein einfaches Hockey spielen lassen. Geradlinig und mit viel Speed. Das war schon so, als er in der Schweiz die Junioren-Auswahl trainierte.»

Zwar sei der grösste Trumpf des österreichischen Teams das Kollektiv. Trotzdem hebt Weber folgende Akteure besonders hervor:

  • Brian Lebler: «Er hat in dieser Saison 46 Treffer erzielt in Österreichs höchster Liga. Sein Schuss ist hervorragend. Es gibt sicher schnellere Spieler. Aber in Tornähe ist er brandgefährlich.»
  • Konstantin Komarek: «Er ist ein technisch versierter und läuferisch starker Spieler. Komarek hat sich in der schwedischen Liga durchgesetzt. Das heisst schon was.»
  • Dominic Zwerger: «Ich hätte nicht erwartet, dass er in der National League bei Ambri gleich so einschlägt. Zwerger ist sehr komplett. Technisch stark, körperlich robust, gute Übersicht.»

Über allen ragt NHL-Spieler Michael Raffl. Der Stürmer der Philadelphia Flyers sei «ganz ganz wichtig», nur schon wegen seiner Wirkung auf die Mitspieler: «Zu ihm schauen alle hoch», so Weber. Glücklicherweise müssen sich die Schweizer aber nicht auf Raffl einstellen. Der 29-Jährige stösst erst im Verlauf des Turniers zu den Österreichern.

Lebler und Co. zum Trotz: Weber sieht die Schweiz im Vorteil. Auch, weil sie in der Bringschuld ist: «Einen Ausrutscher zum Auftakt wird es nicht geben. Ich bin überzeugt, dass sich die Schweiz durchsetzt. Ich tippe auf ein 4:1.»

Legende: Video ÖEHV-Coach Bader: «Sind krasser Aussenseiter» abspielen. Laufzeit 1:51 Minuten.
Vom 04.05.2018.

Sendehinweis

Die Schweiz bestreitet das WM-Auftaktspiel am Samstag um 12:15 Uhr gegen Aufsteiger Österreich. Sie können die Partie live auf SRF zwei und im Stream mit Ticker in der Sport App mitverfolgen.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 30.04.2018, 22:30 Uhr