Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Halbfinals an der Eishockey-WM Das Double in Sicht: Führt Anttila die Finnen in den Final?

Der WM-Gastgeber könnte im selben Jahr Gold an Olympia und WM holen, zuerst muss aber die Hürde USA genommen werden. Vor einem Spieler seien die Amerikaner besonders gewarnt.

Marko Antilla.
Legende: Mann für die entscheidenden Momente Marko Anttila. imago images / Bildbyran

Finnland fehlen noch 2 Siege, um im selben Jahr das «Gold-Double» zu holen: Nach dem Triumph im Februar bei Olympia winkt bei der Heim-WM der nächste Titel. Da einzig Erzrivale Schweden dieses Kunststück vor 16 Jahren geschafft hat, dürfte der Ansporn umso grösser sein. Gehörig etwas dagegen haben allerdings die USA, die beim Viertelfinal-Sieg gegen die Schweiz eindrücklich unter Beweis stellten, dass sie sich taktisch perfekt auf das gegnerische Spielsystem einstellen können.

Immer da, wenn er gebraucht wird

Besonders in Schach zu halten gilt es für die US-Boys den finnischen Stürmer Marko Anttila, der 37-Jährige wuchs in grossen Spielen bereits mehrfach über sich hinaus. Neben 2 Toren beim 4:2-Sieg gegen die Slowakei – Anttila brachte Finnland nach einem 0:2-Rückstand wieder heran – hatte dieser auch am WM-Titel 2019 und in Peking grossen Anteil am Erfolg:

  • Beim Sieg vor 3 Jahren glich er im Viertelfinal gegen Schweden 89 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit zum 4:4 aus, im Halbfinal gegen Russland erzielte er den einzigen Treffer, und beim 3:1 im Final gegen Kanada war er mit 2 Toren für die Wende vom 0:1 zum 2:1 verantwortlich.
  • Im Olympia-Final gegen die russische Auswahl bereitete Anttila das siegbringende 2:1 vor.
Video
Viertelfinal: Anttila bringt seine Farben zurück ins Spiel
Aus Sport-Clip vom 26.05.2022.
abspielen. Laufzeit 51 Sekunden.

US-Trauma soll überwunden werden

In Tampere kommt es am Samstagnachmittag zu einem Wiedersehen: Finnland und die USA standen sich bereits in der Vorrunden-Gruppe B gegenüber, die Amerikaner zogen mit 1:4 den Kürzeren. Wenn die Karten in der Runde der letzten 4 neu gemischt werden, streben die US-Boys (Bezwinger der Schweiz im Viertelfinal) die erstmalige Finalteilnahme seit über 60 Jahren an: Seit dem Gewinn der Goldmedaille 1960 in Lake Placid gehörte man nie mehr zu den besten zwei Teams an einer WM. Die Nordamerikaner verloren seither sämtliche zehn Halbfinals, 1994 sowie 2001 gegen Finnland. Nun soll dieser «Fluch» endlich überwunden werden.

Programm-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Auf SRF zwei und in der Sport sehen Sie die beiden Halbfinalspiele der Eishockey-WM in Finnland wie folgt live:

  • Finnland - USA, ab 13 Uhr
  • Kanada - Tschechien, ab 17:05 Uhr

Was für die USA Anttila ist, ist für Kanada Cervenka

Mit einer eindrücklichen Wende im Viertelfinal gegen Schweden haben die Kanadier bewiesen, dass sie trotz zweier empfindlicher Niederlagen in der Gruppenphase gegen die Schweiz und Dänemark auch heuer nicht abzuschreiben sind. Im 2. Halbfinal vom Samstag (17:20 Uhr) sind die «Ahornblätter» Favorit, zu unterschätzen gilt es die Tschechen mit National-League-Akteur Roman Cervenka aber keinesfalls.

Der Stürmer der Rapperswil-Jona Lakers steht nach 8 WM-Partien bei 14 Skorerpunkten, markierte alleine deren 3 bei Powerplay-Situation im Viertelfinal gegen die Deutschen. Ob der Captain bereits am Samstag die 1. WM-Medaille für die Tschechen ins Trockene bringt oder ob sich das starke kanadische Kollektiv durchsetzt, erfahren Sie ebenfalls live bei SRF.

Video
Cervenka-Show im Viertelfinal gegen Deutschland
Aus Sport-Clip vom 26.05.2022.
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 44 Sekunden.

SRF zwei, sportlive, 26.05.22, 19 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen