Historischer Gruppensieg für die Schweiz

Die Schweiz hat bei der Eishockey-WM in Stockholm dank einem 4:1-Sieg gegen Weissrussland auch das 7. Spiel gewonnen. Damit beschliesst das Team von Sean Simpson die Gruppenphase als Sieger. Im Viertelfinal trifft die Schweiz auf Tschechien.

Mit dem Selbstvertrauen von 6 WM-Siegen in Folge starteten die Schweizer mit Neuling Raphael Diaz ins abschliessende Gruppenspiel. Zur grossen Figur avancierte dabei mit Roman Josi aber ein anderer NHL-Verteidiger.

Der 22-Jährige belohnte das Schweizer Startfurioso mit dem 1:0  in der 2. Minute. Rund 11 Minuten vor Schluss legte er im Powerplay perfekt für Matthias Bieber auf, der mit einem satten Schuss das Game-Winning-Goal erzielte. Es war bereits das 9. SchweizerPowerplay-Tor bei dieser WM.

Walker macht alles klar

Ganz ohne Rückschläge ging es gegen die Weissrussen aber nicht. Die Osteuropäer, die bereits vor der Partie keine Chance mehr auf eine Viertelfinal-Qualifikation hatten, boten den Schweizern die Stirn und kamen in der 42. Minute durch Jewgeni Kowirschin zum Ausgleich. Nach der erneuten Führung Biebers war es Julian Walker, der mit seinen ersten beiden WM-Treffern alles klar machte. Das 4:1 fiel 58 Sekunden vor Schluss ins verwaiste Tor.

Suri scheidet verletzt aus

Eine Schrecksekunde erlebten die Schweizer kurz vor der 2. Drittelspause. Reto Suri blieb nach einem Rencontre mit Pawel Tschernajok mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Eis liegen.

Der Zuger Stürmer erlitt offenbar eine Knieverletzung. Ergebnisse einer MRI-Untersuchung sollen am Mittwoch bekannt werden. «Ich hoffe, dass er wieder spielen kann. Er hat bis jetzt ein super Turnier gezeigt», sagte Coach Sean Simpson. Sollte Suri in den Viertelfinals ausfallen, dann käme entweder Dario Bürgler oder Thibaut Monnet zum Zug.

Schweiz auf Rekordjagd

Das Team von Sean Simpson hat mit diesem Erfolg gleich mehrere Rekorde aufgestellt. Zum ersten Mal gewann eine Schweizer Auswahl an einer Weltmeisterschaft 7 Spiele. Ausserdem qualifizierte sich die Schweiz erstmals als Gruppensieger für die Viertelfinals. Gegner dort wird am Donnerstag Tschechien sein.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie den Viertelfinal der Schweiz gegen Tschechien am Donnerstag um 14:45 Uhr live auf SRF zwei oder im Livestream. Um 20:00 Uhr gibt es ausserdem den Leckerbissen Kanada - Schweden live zu sehen.