Zum Inhalt springen

Header

Video
Keine Hockey-WM in der Schweiz
Aus Sport-Clip vom 21.03.2020.
abspielen
Inhalt

IIHF hat entschieden Die Eishockey-WM in der Schweiz kann nicht stattfinden

Aufgrund der Corona-Krise wird die Eishockey-WM in Zürich und Lausanne im kommenden Mai abgesagt.

«Es ist eine harsche Realität, die es für die Eishockey-Familie aber zu akzeptieren gilt», sagte IIHF-Präsident René Fasel. «Das Coronavirus ist ein globales Problem. Wir müssen alle dagegen kämpfen. Der Sport ist vorerst zweitrangig.»

OK-Chef Gian Gilli stellte sich hinter Fasel: «Wir müssen diesen Entscheid akzeptieren. Aber natürlich ist die Enttäuschung gross.»

Zukunft noch offen

Die Verschiebung in ein anderes Land sei offensichtlich nicht möglich. Ob die WM um ein Jahr verschoben und im 2021 wieder in der Schweiz angesetzt werden kann, müsse zuerst im Kongress diskutiert werden, meldete die IIHF weiter. Die Gastgeberländer sind bis und mit der WM 2025 vordefiniert, im nächsten Jahr kämen Minsk und Riga zum Zug.

Wir müssen diesen Entscheid akzeptieren. Aber natürlich ist die Enttäuschung gross.
Autor: Gian GilliOK-Chef

Weiter will die IIHF «so schnell wie möglich» mitteilen, wie sie mit den bereits verkauften Tickets für die WM in der Schweiz umzugehen gedenkt. Fasel hatte bereits am letzten Sonntag im «sportpanorama plus» gesagt, dass die Tickets zurückerstattet werden sollen.

Seit mehreren Tagen und speziell seit der Erklärung der «ausserordentlichen Lage» des Bundesrates am vergangenen Montag schien eine Absage der Weltmeisterschaft fast unumgänglich. Am Dienstag hatte sich der Eishockey-Weltverband IIHF nach einer Telefonkonferenz noch auf eine Vertagung der Thematik verständigt. Nun folgte der endgültige Entscheid.

«sportpanorama plus», 15.03.2020, 17:40 Uhr; SRF

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Hauser  (Rainion)
    Vernünftiger und absolut richtiger Entscheid! Ich hoffe auf doe Verschiebung ins nächste Jahr inkl. Gültigkeit der bereits erworbenen Tickets.
    Aber was gesagt werden muss, das OK der WM hat Ihren Slogan "Let's make history" eingehalten und mit der Absage Geschichte geschrieben (diesen Teil bitte nicht ernst nehmen sondern als kleinen Witz betrachten ;)).
    Allen Gute Gesundheit weiterhin!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Es wäre mal angebracht darüber nachzudenken ob man die WM nicht alle 4 Jahre Stattfinden lassen sollte. Vielleicht sogar so Organisiert das man alle die besten Spieler der Welt genießen kann!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Müller  (ThomMueller)
    Richtige Entscheidung! Der Weltverband soll die WM 2026 an die Schweiz vergeben. Das wäre die einfachste Lösung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen